Theresa May wolle sich auf «Angelegenheiten vor Ort» konzentrieren. (Bild: Keystone)

Schweiz

May sagt Teilnahme am WEF in Davos ab

Die britische Premierministerin Theresa May hat wegen des Streits um den Brexit ihre Teilnahme am Weltwirtschaftsforum in Davos abgesagt.

Theresa May wolle sich auf «Angelegenheiten vor Ort» konzentrieren, teilte eine Regierungssprecherin am Donnerstag mit. Andere Regierungsmitglieder würden aber in die Schweiz reisen. Das Weltwirtschaftsforum findet vom 21. bis 25. Januar in Davos statt.

May hatte am Mittwochabend ein Misstrauensvotum im Unterhaus überstanden. Am Vorabend hatten ihr die Abgeordneten noch eine historische Niederlage beschert, als sie das mit der Europäischen Union ausgehandelte Abkommen zum Ausscheiden Grossbritanniens aus der EU mit grosser Mehrheit ablehnten. Bis Montag muss May dem Unterhaus einen neuen Plan vorlegen.

1 Kommentar

  1. Die Briten sind das Taktieren seit Jahrhunderten gewöhnt. Meist bekommen sie auch, was sie wollen. Beim BREXIT ist es genau so. Kein Brite möchte durch den BREXIT etwas verlieren. Austritt, kontrollierte Grenze in Irland, Freier Warenverkehr Ok. Personenfreizügigkeit nein, Dienstleistungsfreiheit eingeschränkt.
    Ein harter BREXIT war anscheinend von Anfang an Plan A. Ein Plan B nach Vorstellung der “hardline brexiteers” wäre für die EU existenziell. Es wird daher einen sehr harten BREXIT geben.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant