Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 13. Januar 2019.

Basel

Neue Dokumente entlasten Islamverband

Keine Geschlechtertrennung ab 5 Jahren, Hypothek durch Schweizer Bank finanziert – das belegen Dokumente im Streit um das geplante Binninger Muslim-Internat.

«Moschee will Mädchen von Buben trennen» – diese Story im «Tages-Anzeiger» schlug hohe Wellen in der Region. Gemäss Artikel will der Verband der islamischen Kulturzentren VIKZ an der Baslerstrasse in Binningen ein muslimisches Internat eröffnen. Und dabei Mädchen und Knaben bereits ab dem Alter von fünf Jahren getrennt zum Islam unterrichten. Ein No-Go.

Eine «missverständliche Formulierung»

In einem Schreiben an die Gemeinde Binningen entschuldigt sich der VIKZ-Präsident Fehmi Yildiz nun für den ganzen Medienrummel um das geplante Internat. Ausserdem schreibt er: «Bei der Geschlechtertrennung ab fünf Jahren handelt es sich ganz klar um eine missverständliche Formulierung unsererseits».

Der Telebasel News-Beitrag vom 18. Dezember 2018. 

In den nächsten Tagen soll ein korrigiertes und detailliertes Baugesuch eingereicht werden. Offenbar soll die Geschlechtertrennung erst ab einem Alter von 12-13 Jahren gelten.

Dies sagt Extremismus-Experte Samuel Althof gegenüber Telebasel. Althof hat sich aufgrund der Medienberichte eingehend mit dem VIKZ beschäftigt und die Verantwortlichen getroffen.

Hypothek von Schweizer Bank

Auch den Verdacht, der Kauf der Liegenschaft sei durch fundamentalistische Kreise aus der Türkei finanziert, räumt ein Schreiben zumindest teilweise aus. Aus der Bestätigung für eine Hypothek geht hervor, dass der VIKZ 1,3 Millionen an Eigenmitteln in den Kauf einbrachte. Den restlichen Kaufpreis von 5,8 Millionen finanziert eine Schweizer Bank.

Woher die 1,3 Millionen Eigenmittel stammen, erklärt das Schreiben nicht. VIKZ-Präsident Fehmi Yildiz sagte gegenüber Telebasel, der Verband finanziere sich durch Mitgliederbeiträge, Spenden und Bazars.

Dabei sei der Kauf aber nicht eine Idee von heute auf morgen gewesen, sondern ein Traum von 30 Jahren. Zudem vermiete man Räumlichkeiten auch an externe Mieter.

Mehr dazu um 18:30 Uhr und stündlich ab 19 Uhr in den Telebasel News vom 13. Januar 2019. 

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Auch interessant