Auch am Marktplatz wird die Doppelhaltestelle aufgehoben. (Bild: Keystone)

Basel

«Das wird für Ärger sorgen»

Die BVB wollen die Doppelhaltestellen in der Stadt für vier Wochen aufheben. Tram-Chauffeure kritisieren diesen Versuch und prognostizieren Ärger.

An Doppelhaltestellen in der Stadt können jeweils zwei Trams hintereinander halten. Oftmals wissen Passagiere nicht, wo genau das Tram halten wird. Die BVB haben deshalb Anfang Woche bekannt gegeben, ab Samstag, 12. Januar 2019, an den Haltestellen Bankverein, Barfüsser- und Marktplatz auf diese Doppelhaltestellen zu verzichten – vorerst jedoch nur als Versuch.

Nachdem sich das Netz entsetzt über die Meldung zeigte, melden sich jetzt auch die Tram-Chauffeure der BVB zu Wort. «Da war wieder einmal ein Schreibtischtäter am Werk, der noch nie in der Führerkabine eines Trams sass», sagt Christoph Steinmann gegenüber dem «SRF Regionaljournal Basel». Er ist Geschäftsführer beim Personalverband der städtischen Verkehrsbetriebe und ist ausserdem Aushilfs-Tramchauffeur.

«Passagiere werden das nicht verstehen»

Das Problem sei laut «Regionaljournal», dass die Chauffeure trotz zweitem Tram schon an die Doppelhaltestellen fahren sollen. Die Türen dürften jedoch erst geöffnet werden, wenn sich das Tram in der richtigen Position befindet. «Das werden die Passagiere nicht verstehen, das wird für Ärger sorgen», sagt Steinmann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant