Featured Video Play Icon
(Video: Telebasel)

Basel

Das wird 2019 für Schlagzeilen sorgen

Worüber spricht Basel 2019? Welches werden die Highlights sein und was relevant? Der Telebasel Jahresausblick schaut voraus ins 2019.

Regierungsratswahlen Baselland

Es sind die beiden wählerstärksten Parteien im Baselbiet. Die SP auf der einen Seite hat 22 Prozent des Volkes hinter sich. Die SVP auf der anderen Seite 26 Prozent. Beide haben sie ihre Kandidaten und Kandidatinnen für den Sitz in der Regierung nominiert. Thomas de Courten soll neben Thomas Weber einen zweiten Sitz holen und die Macht der Volkspartei ausbauen.

Seine Kontrahentin wird SP-Frau Kathrin Schweizer. Mit 106 von 113 Stimmen hat sie das Vertrauen ihrer Partei bekommen, gegen die SVP in die Schlacht zu ziehen. Am 31. März 2019 wird sich zeigen, welche Partei die feinere Taktik an den Tag gelegt hat. Dann sind nämlich Baselbieter Regierungswahlen.

Spitalfusion

Mit der Fusion des Universitätsspitals Basel (USB) und des Kantonsspitals Baselland (KSBL) zum Universitätsspital Nordwest (USNW) soll jeder der vier Standorte Basel, Liestal, Bruderholz und Laufen ein klares Profil erhalten. Vorgesehen ist dabei ein Abbau von Betten und von Stellen. Derzeit beschäftigen USB und KSBL zusammen rund 10’000 Mitarbeitende.

An der Spitalgruppe soll sich Basel-Stadt mit 66,6 Prozent beteiligen, Basel-Landschaft mit 33,4 Prozent. Bei wichtigen Entscheiden der Generalversammlung muss somit die Zustimmung beider Kantone vorliegen, da dafür eine Zweidrittelsmehrheit vorgeschrieben ist. Ihre operative Tätigkeit aufnehmen soll die Spitalgruppe am 1. Januar 2020. Abgestimmt darüber wird in beiden Basel am 10. Februar 2019.

Stände- und Nationalratswahlen

Laut einer Mitteilung der SP stellen sich Eva Herzog und Beat Jans als Ständerats-Kandidaten zur Verfügung. Beide haben zudem erklärt, im Falle einer allfälligen Nomination, eine Doppelkandidatur auf der Nationalratsliste mit der Partei prüfen zu wollen.

Auf dieser stehen Mustafa Atici, Thomas Gander, Edibe Gölgeli, Beat Jans, Sasha Mazzotti, Michela Seggiani, Christian von Wartburg und Sarah Wyss.

Mitte Januar 2019 beginnen die parteiinternen Hearings. An der Delegiertenversammlung vom 18. Februar 2019 werden die Kandidierenden für den Ständeratssitz und die fünf Nationalratssitze nominiert.

Im Baselbiet ist noch unklar, ob Claude Janiak als bisheriger nochmals zur Wahl antreten wird.

FC Basel Jubiläumsfeier

Nach dem Ende der Saison 2018/2019 ist als Abschluss und Höhepunkt der Jubiläums-Feierlichkeiten ein dreitägiges Fest im Stadion St. Jakob-Park geplant. Angedacht sind ein Legendenspiel, ein Gala-Spiel gegen einen internationalen Gegner, Autogrammstunden mit aktuellen und ehemaligen FCB-Exponenten, diverse Aktivitäten im und ums Stadion sowie auch ein musikalischer Akt.

Ozeanium-Abstimmung

Innert kürzester Zeit brachten die Ozeanium-Gegner fast 5’000 Unterschriften für ein Referendum zusammen. Das Abstimmungsdatum steht noch nicht fest, wird aber mit allergrösster Wahrscheinlichkeit im September 2019 sein.

Die Argumente von Grünen-Grossrat Thomas Grossenbacher gegen das Meeresaquarium: «Da zum Beispiel nur wenige Korallenfischarten gezüchtet werden können, müssen in der Folge Fische ihrem natürlichen Lebensraum entrissen werden. Die dabei zur Anwendung kommenden Fangmethoden in den betreffenden Ländern sind bekanntermassen sehr problematisch. Immer noch werden vielfach Gifte eingesetzt, damit die Tiere einfacher eingesammelt werden können».

Der Zolli widerspricht und betont die naturähnlichen Umstände im Ozeanium: «Mehrere tausend Tiere aus allen Klimazonen leben in rund 40 Aquarien mit Wasserständen von bis zu acht Metern Höhe. Auf einer Fläche von etwa 10’000 Quadratmetern dienen rund 4’600 Kubikmeter Wasser als Lebensraum für Haie, Rochen, Pinguine, Korallen, Gezeitenzonen- und Tiefseebewohner.»

Den Telebasel Jahresausblick 2019 sehen Sie am 12. Januar 2019 um 19:15.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant