Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 24. Dezember 2018.
Basel

«Wir wollten einen Gegensatz zur hektischen Weihnachtszeit schaffen»

Persönliche Stimmung schaffen: In den Meriangärten dürfen Besucherinnen und Besucher eigenen Weihnachtsschmuck aufhängen.

Selber Hand an Weihnachtsbaum legen. Das können Besucherinnen und Besucher in den Meriangärten in Münchenstein tun. Vor der Villa steht dafür ein sechs Meter hoher Tannenbaum. Festtagsliebende sollen selbstgemachten Weihnachts-Schmuck am Baum aufhängen. «Ich habe die obere Etage des Baumes fertig dekoriert und dann war mir klar, untern bleibt der Platz frei für die Besucher», sagt Regula Strübin, Reviergärtnerin Merian Gärten.

Eine persönliche Weihnachtsbotschaft vermitteln

Mit der eigenen Dekoration soll eine persönliche Weihnachtsbotschaft vermittelt werden. Aufhängen muss man den Schmuck selber. Dazu liegen Schnur und Draht bereit. Am festlich dekorierten Baum hängt auch personalisierte Dekoration. «Ein Paar hat sich zum Beispiel mit einem kleinen Glücksklee verewigt», erzählt Strübin. Viel Schmuck ist auch selbst gemacht. Beliebt sind vor allem Sterne und Vögel. «Der Sinn dahinter ist, einen Gegensatz zur sonst so hektischen Weihnachtszeit zu schaffen», so die Reviergärtnerin.

Selbstgemachte Weihnachts-Stimmung

Die Aktion dauert bis zu Weihnachten. Der Schmuck am Tannenbaum wird schliesslich am 7. Januar wieder entfernt und unter den Baum gelegt. Bis zum 11. Januar 2019 bleibt Zeit, ein Lieblings-Schmuckstück abzuholen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel