Scott Chipperfield absolvierte für den FC Basel 269 Spiele. (Archivbild: Keystone)
International

«Ich bin glücklich, zurück in Wollongong zu sein»

Scott Chipperfield kehrt der Schweiz den Rücken. Die FCB-Legende übernimmt in seiner Heimat Australien den Trainer-Posten bei den Illawarra Stingrays.

Scott Chipperfield übernimmt den Job als Trainer beim Frauenteam Illawarra Stingrays vom Ex-Kanadischen-Internationalen Carmelina Moscato. Am Montagmorgen, 17. Dezember 2018, gab der Klub die Verpflichtung des 42-Jährigen bekannt.

«Neue Herausforderung»

Nach 17 Jahren in Europa zieht es den Australier nun zurück in seine Heimat. «Das ist eine neue Herausforderung für mich», sagt Chipperfield gegenüber «Illawarra Mercury». «Ich bin glücklich, zurück in Wollongong zu sein». Der Ex-FCB-Spieler hoffe, Erfahrung und Stabilität mitzubringen.

Wollongong ist der Ort, an dem seine Fussball-Karriere begann. Von 1996 bis 2001 stand er im Dienste des Wollongong FC. 131 Spiele absolvierte Chipperfield für den Klub und erzielte dabei 50 Treffer. Mit Wollongong wurde er zweimal Meister in der National Soccer League (2000 und 2001). «Als Lokaler ist es gut, in einem lokalen Klub involviert zu sein», sagt der 42-Jährige nun.

«Aufregende Zeit» für Frauen-Fussball

«Hoffentlich kann ich neue Ideen und neue Trainings-Methoden zu den Stingrays bringen», sagt der ehemalige australische Internationale gegenüber der Zeitung. Er habe festgestellt, dass die Trainings in Australien ein wenig anders sind, als er sie durchführt. «Hoffentlich ist das, was ich tue, positiv».

Es sei momentan eine «aufregende Zeit» für den Frauen-Fussball, der in Australien immer mehr vorankomme, so Chipperfield zum «Illawarra Mercury». In diesem Jahr konnte «Chippy» bereits Erfahrungen als Trainer einer Frauen-Mannschaft sammeln. Im August übernahm er das 1. Liga-Team der Frauen des FCs Luzern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel