Der Reis wurde im Rahmen einer Zeremonie verteilt. (Symbolbild: Keystone)

International

Elf Tote durch giftigen Reis in Indien

In Indien sind elf Menschen gestorben, nachdem sie offenbar giftigen Reis bei einer Tempel-Zeremonie gegessen hatten. 93 weitere Personen mussten ins Spital.

«Wahrscheinlich geriet eine giftige Substanz in den Reis», sagte ein Gesundheitsbeamter des Bezirks Chamraj Nagar. Proben würden nun untersucht. Die Opfer litten demnach an Erbrechen, Durchfall und Atemproblemen.

Nach Polizeiangaben hatten sich die Gläubigen am Freitag in grosser Zahl in dem Tempel versammelt. Der Reis wurde demnach nach einer Zeremonie verteilt.

Ein Augenzeuge berichtete dem Nachrichtensender NDTV zufolge von einem «faulen Gestank», der vom Essen ausgegangen sei. «Aber die Leute vorne in der Schlange haben es trotzdem gegessen.» Kurz darauf hätten sie angefangen, sich zu übergeben. Sie hätten Schaum vor dem Mund gehabt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant