Featured Video Play Icon

Basel

50 Jahre Abendverkauf für Behinderte

Die IVB Behindertenselbsthilfe feiert Jubiläum. Am 5. Dezember 1968 rief die Organisation den Behinderten-Abendverkauf ins Leben.

Es ist fast exakt 50 Jahre. Die IVB, damals noch unter dem Namen «Invalidenvereinigung beider Basel», führte den ersten Abendverkauf in der ehemaligen «Rheinbrücke» durch. Der Zufall wollte es, dass der 50. IVB-Abendverkauf für Behinderte und Betagte wiederum am selben Ort stattfand – und zwar am letzten Dienstag, 4. Dezember in der Manor.

In Ruhe und ohne Hektik

Am diesjährigen Jubiläums-Abendverkauf nahmen über 150 behinderte und betagte Menschen teil, schreiben die IVB in einer Mitteilung. In Ruhe und ohne Hektik konnten sie ihre Weihnachtseinkäufe machen und das Personal mit Fragen löchern. Mit viel Liebe und Geduld habe sich das Manor-Verkaufspersonal den Anliegen und Fragen der behinderten und betagten Kunden gewidmet.

IVB-Präsident Marcel W. Buess freute sich insbesondere über die speziellen Gäste. Regierungsrat Christoph Brutschin und der Baselbieter Landratspräsidentin Hannes Schweizer folgten der Einladung. In seiner Festansprache dankte Brutschin der IVB und den beteiligten Warenhäuser für dieses soziale Engagement.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant