Im Endspurt: Unser neues Einsatzfahrzeug zeigt, was es hat - bald auch auf den Strassen von Basel! #kantonspolizeibaselstadt #polizeibaseltesla

Gepostet von Kantonspolizei Basel-Stadt am Donnerstag, 29. November 2018
Featured Video Play Icon
Auf Facebook blinken die neuen Polizei-Teslas bereits um die Wette. (Facebook/Kantonspolizei.Baselstadt.Karriere)

Basel

«Da lasse ich mich gerne mal mitnehmen»

Nächsten Donnerstag stellt die Basler Polizei ihre neuen Tesla-Einsatzfahrzeuge vor. Erste Bilder auf ihrer Facebook-Seite entzücken bereits das Netz.

Wohl über kaum ein anderes Vehikel wurde in der letzten Zeit mehr diskutiert als über die Teslas der Basler Polizei. Die neuen Alarmpikett-Fahrzeuge werden nun am «Santiglausentag» den Medien vorgestellt.

Mit etlichen Bildern gab die Polizei im Netz bereits ein Vorgeschmack. Die User danken es mit Likes und Kommentaren.

Von der Karosserie bis zum Blaulicht

Seit dem 5. November 2018 dokumentierte die Basler Polizei die Umrüstung ihrer neuen 140’000 Franken teuren Tesla-X zu Polizeifahrzeugen gefühlt täglich auf ihren Sozialen-Kanälen.

Ein bewusster Entscheid, nach einer im Vorfeld heftigen Diskussion über ihre neuen Alarmpikett-Fahrzeuge, sagt Sprecher Toprak Yerguz: «Wir suchten einen spielerischen Umgang mit diesem Thema, das im Vorfeld für viele Schlagzeilen gesorgt hat».

Zudem solle sich die Bevölkerung bereits auf das Fahrzeug freuen können, so Yerguz weiter. Und: «Wir fühlen uns durch die Rückmeldung aus den Sozialen Medien bestätigt in unserem Tesla-Kaufentscheid».

Ein Blick auf die Kommentare bestätigt die Aussage des Mediensprechers: Der jüngste Post «Im Endspurt» zeigt das Tesla-Model X-100D bereits mit Alarmlicht.

Innert 24 Stunden wurde das fünf Sekunden-Video bereits über 20’000 mal angeschaut, über 120 mal geteilt und der Post weist weit über 100 Kommentare auf – meist positive:

Natürlich wurden auch einige kritische Stimmen laut:

Und was unter so vielen Kommentaren natürlich auch nicht fehlen darf, Scherze über das neue Einsatzfahrzeug – Die Fasnacht kann kommen.

Natürlich habe man im Vorfeld nicht gewusst, wie das Netz reagiere. Aber: Der Kurator der Facebook-Seite der Basler Polizei beobachtete stehts die Kommentare. Einschreiten musste er nur selten. «Wir versuchten allfällig Fragen, in sofern sie ernst gemeint waren, so rasch wie möglich zu beantworten.» Ansonsten habe man die Diskussion laufen lassen.

Bevölkerung braucht noch Geduld

Ob die Fahrzeuge bereits in Basel sind, möchte Toprak Yerguz nicht verraten. Klar ist: Am 6. Dezember werden drei der sieben Fahrzeuge den Basler Medien vorgestellt.

Die Bevölkerung bekäme die neuen Teslas der Polizei jedoch noch nicht zu Gesicht. Der Grund: Ein paar Duzend Mitarbeiter, die mit dem Fahrzeug fahren werden, würden zuerst noch ausgebildet. «Wir setzen niemand unvorbereitet in das Auto.» Dies geschehe bei der Polizei jeweils so oder so und unabhängig vom neuen Tesla-Modell mit neuer Ausrüstung.

Im Frühjahr 2019 treten die ersten drei Teslas dann ihren Dienst an und können von allen im Einsatz beobachtet werden. Aber wer weiss: Vielleicht erhascht ja schon die eine oder andere Person ein Fahrzeug im Rahmen einer Übungsfahrt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant