Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 1. Dezember 2018.

Baselland

Bank sperrt Rentner Zugang zu eigenem Geld

Trotz Vollmacht und Amtsbescheinigung wurde einem Rentner der Zugang zu seinem Geld verwehrt. Der Grund: Das Konto lief auf den Namen seiner dementen Frau.

Es liegt eine schwierige Zeit hinter Eugen R.* aus Allschwil . Er musste von Gericht zu Gericht rennen, um an sein Geld zu kommen. Der Grund: Trotz Vollmacht und Betreuerausweis für seine demente Frau blieb ihm der Zugang zum eigenen Konto verwehrt. Dies, weil es unter dem Namen seiner Frau lief. Selbst seine eigene Rente, die ebenfalls auf dieses Konto eingezahlt wurde, konnte Eugen R. nicht beziehen. Die Bank bestand darauf, eine Bescheinigung der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde, KESB, zu erhalten.

Wohnort in Deutschland

Das wollte Eugen R. allerdings nicht. Zu gross war die Angst, die KESB würde selbst über das Geld verwalten und seine Frau in ein Heim schicken. Eugen R. hatte seiner Frau nämlich ein behindertengerechtes Haus mit wunderschöner Aussicht im Schwarzwald gekauft  Dort wollte er gemeinsam mit einer 24-Stunden Betreuung seine Frau umsorgen.

Bank kündet Konto

Das neue Haus war allerdings auch Eugen R.s Rettung. Da seine Frau in Deutschland angemeldet war, konnte sich die KESB des Falls nicht annehmen und teilte dies auch der Bank mit. Diese kündete daraufhin das geschäftliche Verhältnis mit Eugen R. Trotzdem ging es weitere drei Monate, bis der Rentner das Geld auf dem neuen Konto hatte.

In der Zwischenzeit ist seine Frau gestorben. «Die Bank hat dabei Sterbehilfe geleistet und mich auch gleich 10 Jahre älter gemacht», beschwert sich der Ehemann.

Jetzt will er andere davor warnen, selbst in eine solche Situation zu kommen. Mit einem Vorsorgeauftrag kann im Voraus bestimmt werden, wer bei Urteilsunfähigkeit über die eigenen Finanzen bestimmen kann. Pro Senectute empfiehlt ebenfalls, frühzeitig solch einen Vertrag abzuschliessen.

*Name der Redaktion bekannt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant