(
Featured Video Play Icon
Das Flugzeug stürzte senkrecht zu Boden. (Bild: Screenshot blick.ch)

Schweiz

Augenzeuge filmt Absturz der Ju-52

Eine Augenzeugin filmte den Absturz der Ju-52 oberhalb Flims. Die schockierenden Bilder wurden nun auf «blick.ch» publiziert.

Es sind unglaubliche Bilder, welche heute Morgen auf blick.ch publiziert wurden. Ein Video einer Augenzeugin zeigt die letzten Sekunden der Ju-52, bevor sie oberhalb von Flims abstürzte. Senkrecht fällt die «Tante Ju» zu Boden. Innert Bruchteilen von Sekunden sterben die 17 Passagiere und die drei Crew-Mitglieder – sie hatten keine Chance.

Ju-52-Absturz hatte keine technische Ursache

Bei der Untersuchung des Absturzes der Ju-52 im August bei Flims GR wurden keine Hinweise auf technische Mängel gefunden worden, die den Unfall hätten verursachen können. Gleichwohl haben die beiden anderen Maschinen der Ju-Air ein vorläufiges Flugverbot erhalten.
Die Motoren scheinen alle drei funktioniert zu haben. Beschädigungen an den drei Propellern weisen darauf hin, dass alle Motoren beim Aufprall mit hoher Drehzahl liefen. Das hält die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) in einem am Dienstag publizierten Zwischenbericht zum Unfall fest. Auch Treibstoff war in «beträchtlichen Mengen» vorhanden.
Gleichwohl wurden technische Mängel am völlig zerstörten Flugzeug gefunden. Diese hatten laut der Sust aber keinen Einfluss auf den Absturz beim Piz Segnas, bei dem alle 20 Insassen starben. Die Korrosionsschäden an Holmen, Scharnieren und Beschlägen der Tragflügel werden dennoch als sicherheitsrelevant eingestuft. Das gleiche gilt für Mängel an neu angefertigten Motorenteilen. 

Behörden kennen Video

Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) sei am Tag nach dem Absturz der Ju-52 in den Besitz der Aufnahmen gelangt, sagte Daniel Knecht, Leiter des Bereichs Aviatik, am Freitag auf Anfrage von Keystone-SDA.

Laut Knecht gelangen die Untersuchungsbehörden immer häufiger in den Besitz von Bildern oder Videos. Seit etwa einem Jahrzehnt stünden solche Aufnahme öfter zur Verfügung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant