Featured Video Play Icon
Der Beitrag zur Telebasel Themenwoche «Weihnachtsstress» vom 29. November 2018.

Basel

Touristen strömen zu Weihnachten nach Basel

Der Basler Weihnachtsmarkt ist ein Verkaufsargument. Die Anzahl Touristen im Dezember hat sich in den letzten Jahren mehr als verdoppelt. Basel will noch mehr.

Es ist der grösste Schweizer Weihnachtsmarkt. Auf dem Barfi und dem Münsterplatz verkaufen die Stände ihre Sachen. Und im Kleinbasel lädt die Weihnachtsgasse zum Verweilen ein. Die Stadt versucht mit dem Weihnachtsmarkt Touristen nach Basel zu locken.

«Die grössten Zuwachsraten haben wir im Dezember», sagt der Basler Tourismusdirektor Daniel Egloff. «Und das liegt nicht am Kongress- oder Messetourismus. Sondern das liegt am Freizeittourismus, am Weihnachtsmarkt. Wir konnten von 40’000 Übernachtungen auf über 100’000 steigern.»

100’000 Franken für Werbung

Basel will zusammen mit dem Verein Basler Weihnacht noch mehr internationale Kooperationen machen. Das lässt sich die Stadt auch eine Stange Geld kosten. «Wir haben Packages, die wir sehr gut verkaufen», so Egloff. «Zum Beispiel mit der Deutschen Bahn, easyjet oder den Medien. Es ist ein ganzer Strauss, für den wir uns gemeinsam mit dem Verein Basler Weihnacht für über 100’000 Franken engagieren und so den Trend auch noch verstärken wollen.»

Fakt ist: Es hat zur Weihnachtszeit mehr Touristen in Basel. Und es sollen sogar noch mehr werden. Die Standbetreiber am Weihnachtsmarkt hoffen, dass diese dann ihr Geld auch effektiv am Weihnachtsmarkt ausgeben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant