(Bild: Keystone)
Basel

Drei Könige sammeln neu für die Freie Strasse

Die Drei Könige spenden den Erlös ihrer Spendenaktion dieses Jahr an den Verein Weihnachtsbeleuchtung Freie Strasse. Dieser hat mit Geldproblemen zu kämpfen.

Der Verein Weihnachtsbeleuchtung Freie Strasse hat Geldprobleme. Die internationalen Läden in der Einkaufsstrasse und der Kanton Basel-Stadt wollen die Weihnachtsbeleuchtung nicht mitfinanzieren. «Es ist eine Frechheit, dass die internationalen Ketten nicht mitzahlen möchten. Sie profitieren schliesslich auch von der schönen Stimmung in der Freien Strasse», meint Felix Rudolf von Rohr gegenüber der bz Basel. Er ist beim Rotary Club Basel-St. Jakob für den Gemeindienst zuständig.

Keine emotionale Bindung

Die vielen Lichter werden also komplett von Mitgliederbeiträge bezahlt. Die Mitgliederzahl des Vereins ist jedoch am abnehmen – so steht immer weniger Geld zu Verfügung. «Es ist eine ganz heikle Zeit», meint Hans Spinnler, Präsident des Vereins Weihnachtsbeleuchtung Freie Strasse. Es sei schwieriger als früher, sagt er weiter, bei den grossen Geschäften sei keine emotionale Bildung zu Basel da.

Alexander Grob, der Präsident des lokalen Rotary-Clubs, welcher die Drei-Königs-Aktion jeweils organisiert, hat sich deshalb entschieden, dass die gesammelten Spenden dieses Jahr an den Verein Weihnachtsbeleuchtung Freie Strasse gehen sollen. «So können wir dazu beitragen, dass die Weihnachtsbeleuchtung zumindest fürs kommende Jahr gerettet ist», sagt Rudolf von Rohr.

Die drei Könige sind Tradition in Basel und gehören zur Adventszeit. Im Jahr 2016 konnten sie unglaubliche 24’000 Franken sammeln.

3 Kommentare

  1. Das ist nicht ok. Die Sammlung soll für Menschen in Not verwendet werden. Die Geschäfte sollen ihren Anteil zahlen oder die Stadt übernimmt die Kosten für die Beleuchtung.Report

  2. Guten Tag,
    nur weil die millionenschweren Konzerne nicht an die Weihnachtbeleuchtung zahlen wollen, finde ich die Sammlung der 3 Könige dieses Jahr völlig daneben. Da gäbe es weit bedürftigere Menschen/wohltätige Institutionen, die Unterstützung brauchen könnten. Dieses Jahr verzichte ich auf eine Spende.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel