Featured Video Play Icon
Sternstunden beim Basler Stadtlauf (Video: Telebasel)
Basel

Das war der Basler Stadtlauf

Der Basler Stadtlauf feierte am Samstag seine 36. Ausgabe. Die glücklichen Gewinner heissen Julien Wanders und Bekele-Tola Helene.

Von Gross bis Klein – am Basler Stadtlauf massen sich von den Junioren bis zu den Senioren alle Altersklassen. Den Auftakt machten die Allerkleinsten. Die «Binggis» rannten vom Münsterplatz, durch die Freie Strasse bis zum Marktplatz, wo sie am Ziel von den Eltern empfangen wurden.

Nach den «Binggis» starten der Reihne nach die Schüler, die Junioren und die Volksläufer. Allesamt zeigten sie tolle Wettkämpfe durch die weihnachtlich geschmückte Basler Innenstadt.

Erfolgreicher Titelverteidiger

Bei den Top-Läufern startete Julien Wanders, als Titelverteidiger. Der Mittel- und Langstreckenläufer, der den Schweizer Rekord im 10-km-Strassenlauf und über die Halbmarathon-Distanz hält, überzeugte voll und ganz und gewann mit 21.23,6 Minuten das Rennen.

Für ihn ist dieser Lauf durch Basel immer etwas Spezielles: «Die Stimmung war wirklich gut. Viele Leute standen an der Strasse und ich habe die Stimmung genossen. Das hat mich auch motiviert, schneller zu laufen.»

Grosse Namen am Start

Mit Selina Büchel stand bei den Top-Läuferinnen auch ein grosser Namen am Start. Die Schweizer 800 Meter-Spezialistin konnte trotz guter Leistung das Rennen nicht gewinnen. Schlussendlich rannte sie auf den fünften Platz.

Die 27-Jährige stand zum zweiten Mal am Start: «Die Stimmung war super und es hat mega Spass gemacht, hier in der Stadt zu kämpfen». Zudem lobte sie auch die tolle Athmosphäre während des Laufs.

Die Siegerin bei den Top-Läuferinnen heisst Bekele-Tola Helene aus Äthiopien, die das Rennen in 18.45,2 Minuten beendete.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel