Featured Video Play Icon
Das Ensemble von «Jetzt oder nie». (Bild: Facebook/Theater Fauteuil)

Basel

Regio im Theater Fauteuil

Im Theater Fauteuil läuft noch bis zum 5. Januar 2019 die Dialekt-Komödie «Jetzt oder nie!», die sich um die Bewohner einer Seniorenresidenz dreht.

In «Jetzt oder nie!» geht es um die Menschen in der Seniorenresidenz «Zem goldige Herbscht», nämlich einen Direktor einer Eliteschule, einen pensionierten Tramführer und  einen Ostschweizer. Die drei Männer verbünden sich gegen Schwester Helga, die es mit der Pflege und Betreuung dieser älteren Herrenbande nicht immer leicht hat.

Eine gutherzige und besonnene Mitbewohnerin macht das mehr oder weniger rüstige Senioren-Quartett komplett. Als Gegenpol zu den älteren Herrschaften gesellt sich aus finanzieller Not die junge Paula, die zwar noch am Anfang des Lebens steht, für sich allerdings keine Perspektiven sieht.

In der Seniorenresidenz überwinden Jung und Alt Barrieren, bauen Vorurteile ab und kommen sich näher. Auf engsten Raum verschmelzen völlig verschiedene Welten – nicht immer ganz freiwillig, was oft zu sehr komischen Situationen führt.

«Jetzt oder nie!» ist eine Geschichte aus dem Leben, erzählt von dessen Anfängen und dessen näher rückendem Ende. Wunderbare Charaktere, feine Zwischentöne und starke Pointen garantieren beste Theaterunterhaltung.

Es spielen: Urs Bihler, Willi Schraner, Urs Bosshardt, Charlotte Heinimann, Stefanie Verkerk und Smadar Goldberger. Regie führt Martin Schurr.

Die Vorstellungen von «Jetzt oder nie!» im Theater Fauteuil laufen noch bis zum 5. Januar 2018.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*