Featured Video Play Icon
Beitrag im Telebasel Sport vom 8. November 2018.

Basel

Der Mann hinter Koller

Wenn Marcel Koller am Samstag gegen Thun seine Sperre absitzen muss, gerät ein Mann in den Fokus, der meist im Hintergrund des Cheftrainers bleibt.

Thomas Janeschitz ist seit 2011 der Assistenztrainer von Marcel Koller. Der 52-Jährige Österreicher trainierte die U18-Auswahl des ÖFB, als ihn Marcel Koller in die A-Nationalmannschaft berief. Seither blieb er treu an der Seite des Schweizer Übungsleiters. Bevor das «Traumpaar» aufeinander traf, machte Janeschitz eine eigene Karriere.

Mathematikstudent und Fussballprofi

Leibesübungen und Mathematik. So hiessen die Studenfächer von Thomas Janeschitz. Sogar ein Mathematikbuch, hat der Österreicher verfasst. Doch die Leidenschaft zu den Zahlen musste dem runden Leder weichen.

Als junger Spieler schnupperte Thomas Janeschitz bei seinem Heimatverein, dem Sportclub Wien, erstmals Luft bei den Profis. Der Durchbruch gelang dem Stürmer im Dress des FC Tirol Innsbruck. In 133 Spielen netzte er 43 Mal für grün-schwarz-rot ein. 1998 verliess er Innsbruck in Richtung Wien, wo er seine Karriere bei der Austria auslaufen liess.

Thomas Janeschitz im Dress der Austria Wien (Foto: eBay)

Jogi Löw auf den Spuren von Janeschitz

Nur wenige Jahre später geht übrigens ein junger Deutscher Trainer den gleichen Weg. Jogi Löw stand zuerst beim FC Tirol Innsbruck und darauf bei Austria Wien an der Seitenlinie. Die Wege von Thomas Janeschitz und dem Bundestrainer kreuzten sich jedoch nie. Dennoch schlugen sie den gleichen Pfad ein.

Goldene Zeiten in Österreich

Die Nationalmannschaft: Thomas Janeschitz übernahm beim Österreichischen Fussball-Bund die Verantwortung für die Trainerausbildung und trainierte selber Juniorennationalteams, bis Marcel Koller eingestellt wurde.

Der Schweizer machte Thomas Janeschitz zum Assistenten und zusammen führten sie den Österreichischen Fussball in unbekannte Sphären. Sie brachten die Equipe um David Alaba, Marc Janko & Co. von Platz 77 auf 11 in der Weltrangliste und qualifizierten sich 2016 erstmals sportlich für eine Europameisterschaft.

Thomas Janeschitz und Marcel Koller entwirrten das Chaos im ÖFB. (KEY/APA/ROBERT JAEGER)

Trauzeuge Marcel Koller

Immer wieder betonen Marcel Koller und Thomas Janeschitz, wie sehr sie sich in ihren Denkweisen ähneln. Nicht nur auf dem Platz harmonieren die Beiden, auch daneben entwickelte sich über die Jahre eine Freundschaft.

Die Beziehung wurde so eng, dass Marcel Koller bei der Hochzeit von Thomas Janeschitz die Rolle des Trauzeugen übernahm. «Als Freund, nicht als Teamchef», wie der Österreicher betonte.

«Die Chemie stimmt» (KEY/APA/ROBERT JAEGER)

Team über Ego

Sollte es am Samstag in Thun stürmisch werden, kann Marcel Koller Janeschitz nicht zur Seite stehen. Erfahrung als Cheftrainer einer Profimannschaft hat Thomas Janeschitz  keine.

Es störe den Österreicher allerdings nicht, im Schatten seines Freundes und Chefs zu stehen. Thomas Janeschitz ist als Teamplayer bekannt und als solcher, wird er nach dem Thun-Spiel bedingungslos in seine Rolle als Assistenztrainer zurückkehren. Seine Wichtigkeit für Koller verliert er dabei nicht. Auf und neben dem Feld.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant