Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 7. November 2018.

Basel

Verwirrung um Sperre von Marcel Koller

Es sollte die diskussionswürdigste Szene des Spiels gegen Lugano werden. Marcel Koller wird auf die Tribüne geschickt und ist für das Spiel gegen Thun gesperrt.

FCB-Trainer Marcel Koller wird vom Schweizer Verband für das Spiel gegen den FC Thun am kommenden Samstag gesperrt. Der offizielle Grund: Wiederholtes Reklamieren. Ist das aber wirklich der Grund?

Nach dem Spiel meinte Koller, dass sein vermeintlich unabsichtlicher Abschuss des Schiedsrichter-Assistenten mit dem Ball, der Grund für den Verweis auf die Tribüne war. Was stimmt jetzt? Oder spielte Marcel Koller einfach den Unwissenden?

Marcel Koller zu seiner Verbannung auf die Tribüne:

(Video: Telebasel)

Streller schweigt

Fakt ist: Für Schiedsrichter Fedayi San, der ein heikles Spiel mit einigen strittigen Szenen zu beurteilen hatte, schien das Fass zum Zeitpunkt des vermeintlichen Fehlschusses von Marcel Koller übergelaufen zu sein. Er schickte den FCB-Trainer diskussionslos auf die Tribüne. Ermahnt wurde Marcel Koller von San nicht bezüglich seiner Reklamationen. Ob dies durch den vierten Offiziellen geschah, ist nicht bekannt.

Der FCB erwägt, Rekurs gegen den Entscheid einzulegen. Auf Anfrage von Telebasel wollte Sportchef Marco Streller keinen Kommentar zur Causa abgeben. Stand jetzt wird Assistenz-Trainer Thomas Janeschitz das Team am Samstag von der Linie aus betreuen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant