Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 4. November 2018.

Region

Der Wald wird sich verändern

Der diesjährige Hitze-Sommer liess viele Bäume absterben. Nun zeigen sich auch die finanziellen Folgen der Trockenheit.

Vor allem die Buchen waren die grossen Leidtragenden diesen Sommer: 40 Prozent davon haben im Hardwald schon in den Sommermonaten ihr Laub verloren, weil sie zu wenig Wasser abbekommen haben. Wie viele der Buchen wirklich komplett vertrocknet sind, wird sich aber erst nächstes Frühjahr zeigen. Aber auch um die Fichten steht es nicht zum Besten. Sind sie trocken, können sie sich kaum mehr gegen Parasiten wehren.

Der Markt für Nadelholz ist im Moment aber gesättigt. Alles was jetzt noch gefällt werden müsse, bringt kein Geld. Für die Forstwirtschaft ist das eine Katastrophe.

Revierförster Christian Kleiber spricht von drei Hektaren Nadelbäume, die er fällen müsse. Bäume, in die 30 bis 50 Jahre lang Geld investiert wurde, und mit denen nun gar nichts verdient werde. Das Geld wird der Bürgergemeinde Basel, die den grössten Teil des Hardwaldes besitzt, fehlen

Um die Natur selber macht sich Christian Kleiber keine Sorgen, die finde ihren Weg immer, wie er sagt. Allerdings sei sicher, dass der Wald nicht so bleibe, wie man ihn bisher kenne. In den nächsten Jahren werde sich die Durchmischung der Bäume sicher verändern.

Hoffnung nach dem Schock

Der Revierförster berichtet, welche Stimmung und Ängste die ernste Situation bei ihm ausgelöst hat, und spricht über die nicht mehr gute Stimmung, weil ihm der Wald leid tat. Zu Beginn sei er auch überfordert gewesen, weil er unsicher war, wie er weitermachen solle und planen könne.

Im Nachhinein denke er aber, er müsse ruhig bleiben und nächstes Jahr erst mal abklären, wie gross ist der Schaden wirklich ist. Und er denke, das Ganze sei auch einen Chance,  die Wahl der Baumarten zu ändern und eine neue Gestaltung der Wälder so zu verwirklichen, dass sie in Zukunft bestehen können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant