Featured Video Play Icon
Telebasel «Im Garte» Folge 10 am 3. November 2018.

Baselland

Blumenzwiebeln setzen und Betonboden stocken

Den Betonboden verschönern und Zwiebeln für den Frühling setzten: In der zehnten Sendung von «Im Garte» besucht Susanne Hueber den Garten der Familie Alt.

Im Birsecktal, zwischen der Birs und dem Gempen, liegt Arlesheim. Oberhalb des Domes ist der Garten der Familie Alt. Damit die Familie im Frühling Blumen hat, müssen jetzt Zwiebeln gesetzt werden. Ausserdem zeigt «Im Garte»-Moderatorin Susanne Hueber, wie ein Betonboden zu Ende gestockt wird.

Der gestockte Betonbelag

Ein Betonboden muss nicht nur grau, eintönig und kalt sein. Damit er spannender aussieht, kann er gestockt werden. Der Beton ist mit Steinen vermischt und sobald der Belag trocken ist, wird er mit einer Maschine gestockt. Die Maschine schlägt in kreisenden Bewegungen auf die Steine. Dadurch kommen die Steine zum Vorschein und verleihen dem sonst grauen Boden eine Struktur.

Die Vorteile eines solchen Bodens sind, neben des Aussehens, dass er keine Fugen hat und so kein Unkraut wächst. Ausserdem gibt es keine Stolperfallen und er ist pflegeleicht.

Blumenzwiebeln setzen

Damit im Frühling verschiedene Blumen dem Garten Farbe verleihen, müssen jetzt Zwiebeln gesetzt werden. Am beliebtesten sind Krokusse, Tulpen und Osterglocken. Aber natürlich können jegliche Zwiebeln gewählt werden.

Damit keine Staunässe entsteht und die Zwiebeln verfaulen, muss die Erde aufgelockert sein. Dann können sie auf dem Boden ausgelegt werden. Schön sehen Osterglocken aus, wenn sie nah beieinander in einem Bund wachsen. Krokusse und Tulpen können wild gestreut werden.

Von Hand werden Pflanzlöcher gegraben und die Zwiebeln mit den Wurzeln nach unten reingelegt. Wichtig ist, dass das Loch zwei bis drei Mal so tief ist wie die Grösse der Zwiebel. Folglich sind die Löcher für grosse Blumenzwiebeln grösser als diejenigen für kleine.

Nun werden sie mit Erde zugedeckt. Zum Schluss die Erde andrücken. Das Einzige, was es noch zu tun gibt, ist warten. Alles, was die werdende Pflanze braucht, ist in der Zwiebel drin. Die Wärme im Frühling gibt ihr den Kick und sie beginnt zu wachsen. Im Februar/März blühen Krokusse, im April Osterglocken und die Tulpen im Mai.

Übrigens: Zwiebeln können auch in Blumentöpfe gesetzt werden.

Aktuelle Garten-Themen auf Telebasel

«Im Garte» heisst «viel Natur! Hautnah bei den Pflanzen dran sein. Aktuelle Gartenthemen, die hoffentlich inspirieren», sagt Telebasel-Moderatorin Susanne Hueber.

Fragen oder Inputs zur Sendung? Schreiben Sie eine Mail an garten@telebasel.ch. Wollen Sie noch mehr zum Thema Garten erfahren? Im Telebasel Garten-Channel finden Sie laufend neue spannende Themen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Mehr aus dem Channel

Auch interessant