Basel

Swiss Indoors im Live-Ticker: Alexander Zverev vs. Alexei Popyrin

Alexander Zverev trifft im Viertelfinale der Swiss Indoors auf den Qualifikanten Alexei Popyrin aus Australien. Das Spiel beginnt um ca. 17:00 Uhr.
Spielstand Alexander Zverev gegen Alexei Popyrin
Alexander Zverev
6:4
Alexei Popyrin

6:4

Auf Wiedersehen

«Er ist ein unglaubliches Talent», sagt Zverev über Popyrin. «Es war Junge gegen Junge», sagt der Deutsche scherzhaft. Die beiden Youngsters haben ein Versprechen für die Zukunft abgegeben. Man darf sich freuen als Tennis-Fan.

Sie dürfen sich auf den nächsten Auftritt des «Maestro» freuen. Roger Federer bestreitet um 19:00 Uhr seinen Achtelfinal. Das Spiel können Sie selbstverständlich im Live-Ticker mitverfolgen. 

Game, Set, Match Zverev | 6:4

Zverev spielt weiterhin grandios auf. Popyrin kann die Rückhand der Weltnummer 5 nur bestaunen.

Dafür muss er sich nicht gross anstrengen, um den nächsten punkt zu holen. Zverev spielt ins Netz. geht noch was? Jetzt oder nie für den Aussie.

Seine Rückhand gerät zu lang und landet knapp hinter der Grundlinie. Matchball Zverev.

Der Deutsche kann daraus kein Kapital ziehen. Einstand.

Ein satter Aufschlag, ein sätterer Volely und via Boden landet der Ball in den Zuschauern für den nächsten Matchball. Zverev entschuldigt sich und serviert ein Ass zum Schluss.

Game Popyrin | 5:4

Popyrin serviert gut gegen die Niederlage. Bis ein Doppelfehler kommt. Aber er lässt sich nicht beirren und bringt das Game mit einem Ass nach Hause. Jetzt muss aber ein Break her.

Game Zverev | 5:3

Zverev lässt Popyrin nicht mal den hauch einer Chance auf ein break. Dieses bräuchte der Australier aber dringend, will er sich in den dritten Satz retten.

Das sechste Ass von Zverev macht dieses Game klar.

Game Popyrin | 4:3

Der Service hat Popyrin nun ein wenig verlassen. Sein dritter Doppelfehler bringt einen weiteren Punkt auf das Konto von Zverev.

Trotz Rückstand hält der Australier bis jetzt super mit. Er zeigt, dass ihm diese Bphne auf keinen Fall zu gross ist. Mit einer satten Vorhand verbucht er den Punkt zum 40:30.

 

Game Zverev | 4:2

Zverev will das Spiel beenden. Er spielt nachher schliesslich noch ein Doppel mit seinem Bruder Mischa.

Popyrin versucht sich mit einem Zauberschlag aus der Bredouille zu befreien aber der Ball bleibt chancenlos. Popyrin bleibt ohne Punkt.

Game Popyrin | 3:2

Popyrin kann die Vorentscheidung verhindern. Sehr routiniert vom 19-Jährigen.

Einstand

Durch zwei unerzwungene fehler verliert Zverev zwei lange Ballwechsel. Mit einem aggressiven Vorstoss ans Netz holt er aber den Punkt zum 30:30.

Ein Doppelfehler von Popyrin bringt dem Deutschen die nächste Chance zum Break.

Zverev haut die Filzkugel aber an die Netzkante und diesmal ist ihm diese nicht gnädig. Einstand.

Mit einem Ass verschafft sich Popyrin den Vorteil um kurz darauf mit einem Doppelfehler wieder den Einstand hervorzurufen.

Dieses Game ist Spielentscheidend und alles spricht für Zverev. Der nächste Breakball für den Deutschen. Aber diesem fehlt die letzte Konsequent und es gibt den nächsten Einstand.

Game Zverev | 3:1

Zverev legt sich seinen Gegner jetzt schön zurecht und zerpflückt ihn, was es ihm gefällt. Zum Beispiel mit einer Vorhand gegen die Laufrichtung des Australiers.

 

Break Zverev | 2:1

Zverev hat Popytin nun unter Kontrolle. Er erspielt sich gleich drei Breakbälle. Und zwar in sehr ansehnlicher Manier.

Wie Popyrin den ersten Breakball abwehrt erinnert schon fast an Federer. Er schlägt ein Ass.

Auch ein zweites Mal kann der Australier bestehen. Aber für Popyrin sind alle guten Dinge nicht drei. Sein Smash ist zu inkonsequent und Zverev nutzt das gnadenlos aus.

Game Zverev | 1:1

Zverev bleibt bei eigenem Aufschlag unantastbar für Popyrin. Ohne Verlustpunkt gleicht der Deutsche aus.

Game Popyrin | 0:1

Klasse Tennis von den beiden Youngsters. Zverev verteidigt sich exzellent aber der Australier behälts das bessere Ende für sich.

Popyrin gewinnt das erste Game im zweiten Satz. Das war ganz wichtig.

Satz Zverev | 6:4

Zverev hat aufgedreht. Bestes Beispiel ist dieser Vorhand-Winner, wo er volles Risiko nimmt und den Ball in die Ecke zimmert. Er holt sich den ersten Satz 6:4.

Break Zverev | 5:4

Da kommt die Faust bei Zverev. Diese Longline Rückhand war auch brillant. Die ersten Breakbälle liegen in der Luft.

Und sie kommen auch direkt. Zverev kann sich aber auch gnädig bei der Netzkante bedanken.

Zverev schaltet einen Gang höher und nimmt Popyrin den Aufschlag ab. Kann der Australier mitziehen? Zverev kann den ersten Satz klar machen, bringt er sein nächstes Aufschlagsspiel durch.

Game Zverev | 4:4

Auch Zverev reiht Service-Winner an Service-Winner. Schnelle Sache. Popyrin bleibt in diesem game ohne Punkt.

Game Popyrin | 3:4

Wow. Popyrin spielt extrem abgeklärt und lässt Zverev kaum in Ballwechsel. Dieses Game gehört dem Aussie.

Game Zverev | 3:3

Popyrin kommt kaum in die Ballwechsel bei Service Zverev. Das ist auch kein Wunder. Die Bälle des Deutschen sind Geschosse von meist über 220 km/h.

Zverev muss sich selbst zuschreiben, kommt es fast noch zum Einstand. Mit einem Ass bucht der Deutsche aber das nächste Game.

Game Popyrin | 2:3

Und Zverev zeigt, dass er auch gute Returns schlagen kann. Sein Ball trifft genau die Linie.

Aber Popyrin macht das gut bei eigenem Aufschlag und holt sich das Game. Alle Anfangsnervositäten scheinen verflogen.

Game Zverev | 2:2

Bei eigenem Aufschlag ist Zverev eine Bank. Er lässt nichts anbrennen und gewinnt das Game.

Game Popyrin | 1:2

Zverev holt den ersten Punkt für einen Rückschläger im gesamten Spiel. Blöd nur, dass Popyrin bereits 40:0 führte. Der Australier legt wieder vor.

Game Zverev | 1:1

Zverev denkt sich so nicht und beginnt mit zwei Assen. Auch er gewinnt sein erstes Game ohne Punktverlust.

Game Popyrin | 0:1

Popyrin beginnt mit eigenem Aufschlag und holt sich direkt den ersten Punkt. Nach einem langen Ballwechsel schlägt er einen schönen Winner mit der Vorhand und überrascht damit Publikum und Gegner.

Ein Auftakt nach Mass für den 19-Jährigen. Der Australier lässt Zverev keine Chance und gewinnt das erste Game zu Null.

Einspielen

Popyrin wirkt beim Einspielen ein bisschen nervös. Es ist das grösste Spiel seiner Karriere.

Einlauf

Was für ein Moment für Popyrin. Er wird von einem gut gefüllten Center Court warm empfangen.

Vorschau

Der 19-Jährige Popyrin aus Sydney in Australien mischt erst seit kurzem im Tennis-Zirkus mit. Seither klettert er das Ranking emsig hoch. In Basel holte er seinen ersten Sieg auf der ATP-Tour. Kann er seinen Schwung mitnehmen und der Weltnummer fünf Alexander Zverev zum Stolperstein werden?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*