Basel

Swiss Indoors im Live-Ticker: Gilles Simon vs. Leonardo Mayer

Das letzte Spiel am Dienstag an den Swiss Indoors bestreiten der Franzose Gilles Simon und der Argentinier Leonardo Mayer.
Spielstand Gilles Simon gegen Leonardo Mayer
Gilles Simon
6:3
Leonardo Mayer

6:3

Auf Wiedersehen

Hiermit ist der Live-Ticker beendet. Ich bedanke mich fürs Mitfiebern und verabschiede mich von Ihnen. Morgen geht das Programm der Swiss Indoors mit vielen Leckerbissen weiter. Mit Zverev, Cilic und Tsitsipas stehen die Nummern zwei, drei und vier des Turniers alle im Einsatz. Wir tickern wie gewohnt alle Partien und würden uns freuen, Sie wieder begrüssen zu dürfen.

Game, Set, Match Simon | 6:3

Der längste Ballwechsel bis jetzt geht an «Gilou».

Der Franzose verwandelt seinen ersten Matchball und beendet damit die Swiss Indoors vom Dienstag.

 

Game Mayer | 5:3

Der Argentinier zeigt keine Nerven und erhält seine kleine Chance auf den Sieg.

Game Simon | 5:2

Bei Aufschlag Simon schnappt sich Mayer die ersten beiden Punkte und bringt sein Französisches Gegenüber mächtig unter Druck.

Die Weltnummer 32 aus Frankreich bleibt cool und gewinnt die nächsten vier Punkt und das Game. Dies, obwohl sein zweiter Aufschlag «nur» 125 km/h schnell war. Der wäre ja kaum geblitzt worden.

Mayer muss nun gegen die Niederlage servieren.

 

Game Mayer | 4:2

Simon überlobt den 191 cm grossen Mayer zur Freude des Publikums.

Mit einem Service-Winner beendet Mayer das Game.

Game Simon | 4:1

Simon bestätigt das Break souverän. Mayer findet keine Antwort auf den Service des Franzosen.

Break Simon | 3:1

Präziser und kraftvoller Aufschlag von Mayer. Seine Vorhand landet aber hinter der Linie. 30 beide.

203 km/h hat der Service von Mayer, aber der Return von Simon hat noch mehr Schwung. Er umläuft das Anspiel und schlägt mit der Vorhand einen Longline-Winner zum Break.

Game Simon | 2:1

Simon geht ohne Punktverlust in Führung.

Game Mayer | 1:1

Schön, die Longline-Rückhand von Mayer. Da kommt Simon nicht mehr heran.

An die nächste Vorhand auch nicht. Ist auch nicht nötig, denn sie landet neben dem Feld. Deuce.

Ein Ass mit 218 km/h führt zum Vorteil für den Argentinier. Sein Ball ins Netz macht diesen wieder zu Nichte.

Serve und Volley ist das Rezept, welches Mayer schliesslich das umkämpfte Game bringt.

Game Simon | 1:0

Die Glücksfee hält zu Beginn des zweiten Satzes zu Simon. Der Ball des Franzosen kullert geradeso zum 15:0 über die Netzkante.

Viel entscheidender ist aber die Fehleranfälligkeit von Mayer. Der Schlag des Argentiniers landet weit hinter der Grundlinie. Da braucht’s kein Hawkeye.

Er kann aber auch anders. Diese Vorhand ist perfekt und bringt dem Argentinier seinen ersten Breakball. Simon wehrt diesen mit all seiner Routine ab.

Nicht so routiniert ist der Doppelfehler des Franzosen, der sogleich folgt.

Simon muss in diesem ersten Game mehr kämpfen als im gesamten ersten Satz, bringt es aber doch noch in trockene Tücher.

 

Satz Simon | 6:3

Mayer begeht einen unerzwungenen Fehler und Simon hat zwei Satzbälle.

Der Franzose nutzt die erste Möglichkeit und holt sich den ersten Satz im Eiltempo.

Game Simon | 5:3

Simon lässt nichts anbrennen. Er bringt seinen Aufschlag zu null durch.

Game Mayer | 4:3

Mayer schlägt stark auf. Simon gelingen kaum Punkte bei Aufschlag des Argentiniers.

Game Simon | 4:2

Mayer begeht viele unerzwungene Fehler und das Resultat ist die Führung von Simon.

Game Mayer

Auch für Mayer geht es diesmal nicht ohne Punktverlust. Simon macht mit seiner Rückhand Druck und bleibt im Game.

Ein Ass des Argentiniers macht die Sache dann klar.

Game Simon

Es geht tatsächlich. Mayer schlägt einen Vorhand Winner und das Game endet nicht zu null.

Simon lässt sich nicht beirren und bringt das Game ins Trockene.

Game Mayer

Ein Lebenszeichen des Argentiniers. Er holt sich sein erstes Game gleich zu null.

Game Simon

Bei eigenem Aufschlag macht Simon kurzen Prozess. Mayer bleibt ohne Punkt.

Break Simon

Simon bekommt Hilfe vom Netz, aber Mayer ist flink auf den Beinen. Der Argentinier holt sich den Punkt zum 30:15.

Der Franzose Simon wird seiner Favoritenrolle schon früh gerecht und holt sich den ersten Breakball. Dank einem Doppelfehler von Mayer, kann Simon dem Spanier bereits den ersten Aufschlag abnehmen.

Bald geht's los

Im Direktduell führt der Franzose Simon mit 2:1 Siegen. Es ist sein erster Auftritt an den Swiss Indoors.

Herzlich Willkommen

Nach dem Krampf-Sieg von Federer heisst es nun Weltnummer 32 gegen 54. Der Franzose Simon ist der Favorit im letzten Spiel des Abends. Gelingt Leonardo Mayer aus Argentinien die Überraschung?

Das Spiel beginnt um etwa 21:00 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*