Featured Video Play Icon
Der Trailer zum Telebasel Report vom 17. Oktober 2018.

Basel

So sieht das Ozeanium in Genua aus

In Genua steht eines der grössten Aquarien Europas. Telebasel schaut exklusiv hinter die Kulissen.

Das Ozeanium an der Basler Heuwaage. Seit Jahren geistert das Projekt durch die Region, so richtig wissen, was auf uns zukommt, tut aber irgendwie doch niemand. Zumindest nicht in unseren Gefilden.

Ganz anders nämlich die Situation in Genua: Hier steht seit 26 Jahren eines der grössten Aquarien Europas. Das «Acquario di Genova» wird auch in den Projektunterlagen des Basler Ozeaniums immer wieder als Beispiel erwähnt. 26 Jahre Erfahrung, von denen man in Basel viel lernen kann.

Der Report wirft deshalb einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des ‹Acquario di Genova›. Wir zeigen, wie die Trainer täglich mit ihren Tieren arbeiten, welchen Effekt der Bau des Aquariums für die Stadt und die Region hatte und konfrontieren die Verantwortlichen mit der Kritik von Tierschutzorganisationen.

Der Telebasel Report am Mittwoch, 17. Oktober um 19:40 Uhr stündlich im TV oder auf telebasel.ch

1 Kommentar

  1. Basel ist nicht Genua. Basel hat eine wirklich minimale Fläche, ist berits Architekturstadt, Messestadt, Kulturhauptstadt, Fasnachtshauptstadt, Ehrespalebärglemerstadt und, und, und, Hochhäuser verunstalten bereits die schönsten Stadtansichten. Es darf einfach nicht mehr hineingepresst werden, das Leben in der Geschäftsaltstadt ist schon halb erstickt. Wenn das Ozeanium schon sein müsste, dann auf BL-, noch unbebautem Binninger Boden, zwischen Dorenbach und Birsig. IST AUCH DIREKT BEIM ZOLLI.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant