(Bild: Keystone)

Basel

Leckereien und pures Adrenalin

Am 27. Oktober ist es wieder so weit: Mit dem Glockenschlag um 12 Uhr wird die 548. Basler Herbstmesse eingeläutet. Dieses Jahr mit etwas Abwechslung.

Wer liebt das nicht? Ein kuscheliger Pullover in der Herbstzeit, den Magen voller Zuckerwatte und den ganzen Tag mit seinen Liebsten von Bahn zu Bahn oder von Stand zu Stand tingeln und die herbstliche Stimmung geniessen. Die Basler Herbstmesse ist jedes Jahr etwas Besonderes – und jedes Jahr gibt es etwas Neues zu entdecken.

Süss, süsser, Früchte mit Schokoladenglasur

Auf dem Messeplatz gibt es dieses Jahr etwas, das jedes Herz zum Schmelzen bringt. Eine grosse Auswahl verschiedener Früchte, überzogen mit bester Schokolade von einem Schokoladenbrunnen. Da werden Kinder- und Erwachsenenträume wahr.

(Bild: Pixabay)

Gefrorene Leckereien

Wer an Herbstmesse denkt, träumt sofort von kuscheligen Jacken, warmen Getränken und Marroni. Das ändert sich aber dieses Jahr: Am Stand «Ice’n’Go» werden gefrorene Leckereien verkauft. Die kleinen Kügelchen werden in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen, wie zum Beispiel Zuckerwatte, angeboten und sorgen sicherlich für das etwas andere Erlebnis an der Herbstmesse. Geniessen kann man das Süsse in der Messehalle 3.

(Bild: Facebook/Ice’n’Go Schweiz)

Ungarische Spezialität

Die ungarische Spezialität Lángos besteht aus Hefeteig, welcher knusprig gebacken wird und dann mit einem ausgewählten Topping, etwa Käse oder Knoblauch, verfeinert wird. Serviert werden die Küchlein auf dem Messeplatz.

(Bild: Facebook/Retro Lángos)

Spass für jeden Adrenalin-Junkie

Das Essen an der Basler Herbstmesse ist lecker, aber bekanntlich ja nicht das einzige Highlight. Dieses Jahr gibt es nämlich neun neue Bahnen zu entdecken. Schnallt euch besser gut an, denn einige davon sind nur etwas für richtige Adrenalin-Junkies.

«Chaos Pendel»

Das «Chaos Pendel» auf dem Kasernenareal beschleunigt auf das Vierfache des Körpergewichts der Fahrgäste. Die Bahn ist 42 Meter hoch und bis zu 80 Stundenkilometer schnell. Eine Fahrt kostet zehn Franken.

(Video: Youtube)

«Laser Pix»

Eine weitere ganz ausgefallene Bahn ist die «Laser Pix». Es ist eine Art Video-Ballerspiel, einfach ohne Video, aber das alles in einem Achterbahnwagen. So fühlt man sich wie in einer Achterbahn, aber irgendwie auch, als wäre man in einem Videospiel gefangen. Alles klar? Auf zur Rosentalanlage!

(Video: Youtube)

«City Skyliner»

Diese Bahn erinnert auf den ersten Blick an den «Free-Fall-Tower». Der Fahrgast ist jedoch in in einer Art Gondel und kann vom Kasernenareal aus einen schönen 360-Grad-Rundumblick über Basel geniessen. Das Tempo ist um einiges langsamer als beim «Free-Fall-Tower». Wem es also an der Herbstmesse oft zu schnell geht, der ist im «City Skyliner» genau richtig.

(Video: Youtube)

Kasperlis Comeback

Wer es an der Herbstmesse ruhig angehen und die Zeit mit den Kleinen geniessen will, kommt dieses Jahr auch nicht zu kurz. Denn das neu gegründete Theater «Hände Hoch» bringt das Kasperlitheater zurück auf den Petersplatz. Die schöne Tradition lebt also zum Glück weiter.

(Der Telebasel News-Beitrag vom 17. September 2018)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant