Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 17. September 2018. (Video: Telebasel)

Basel

Basel sucht Food Trucks

Jetzt geht's einmal anders herum: Das Tiefbauamt sucht Personen, die ab Frühling 2019 sechs Food-Truck-Standorte in Basel betreiben können.

In Zukunft sollen am Allschwilerplatz, bei der Ciba (Ecke Mauerstrasse/Gärtnerstrasse), an der Hebelschanze, beim Im Triangel (Erlenmattquartier), beim Novartis-Campus (Fabrikstrasse) und auf dem Voltaplatz Food Trucks stehen. Der Kanton will, dass diese die bestehende Gastronomie ergänzen. Das abwechslungsreiche Essens-Angebot soll zum Verweilen im Freien einladen, heisst es in einer Medienmitteilung.

An diesen Standorten sollen abwechselnd verschiedene Food Trucks stehen. Um Bewilligungen müssen sich die zukünftigen Betreiber nicht kümmern, das erledigt das Tiefbauamt. Sonst müsste jeder einzelne Foodtruck für jeden der sechs Standorte eigens eine Baubewilligung einholen.

Wirteverband ist unzufrieden

Der Basler Wirteverband ist mit der erleichterten Bewilligungspraxis nicht einverstanden. Baizer-Präsident Maurus Ebneter habe rein gar nichts gegen eine Belebung der Stadt oder gegen Food Trucks. Der Wirteverband habe selber Mitglieder, die Food Trucks betreiben. «Der Wirteverband stört sich aber daran, dass der Kanton aktiv einzelne Gastronomieformen speziell fördert», hält Ebneter fest.

Dennoch: Interessierte Personen oder Organisationen, die gerne die sechs Food-Truck-Standorte in Basel betreiben würden, können sich bis zum 16. November 2018 melden. Die Food Trucks sollen im Frühjahr 2019 in Betrieb gehen.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant