Featured Video Play Icon
Der Telebasel Glam Beitrag vom 14. September 2018.

Basel

Der FCB zieht sich an

Die Schweizer Modehauskette PKZ sorgt ab sofort für die schicken Outfits der FCB-Stars. Am Mittwoch wurde die Zusammenarbeit gefeiert. Glam war mit dabei.

Auf Hugo Boss folgt PKZ. Die Schweizer Modehauskette kümmert sich künftig um die eleganten Kleider des FC Basel. Beide Parteien haben einen Vierjahresvertrag unterzeichnet, gaben sie vergangene Woche bekannt. «Die FCB-Stars tragen die Anzüge von PKZ auf allen internationalen Reisen sowie an grossen Teamevents», hiess es.

Internationale Spiele?

Dass der FCB in dieser Saison keine internationalen Spiele mehr bestreiten und die Anzüge nicht auf internationalem Boden präsentieren werden, habe keinen Einfluss auf das Engagement, sagte PKZ-Chefin Manuela Beer auf Anfrage der «Basler Zeitung». Bei der Zusammenarbeit ginge es nicht um den sportlichen Erfolg.

PKZ habe schon länger ein Auge auf den FCB geworfen. Nachdem der bisherige Business- und Bekleidungspartner Hugo Boss den auslaufenden Vertrag nicht verlängert hatte, schlug die Modehauskette zu. Durch die Zusammenarbeit mit dem FCB verspricht sich PKZ mehr Bekanntheit und eine grössere lokale Verankerung in der Region Basel. Wieviel sich PKZ das Engagement kosten lässt, darüber geben die Parteien nichts bekannt.

Am Mittwoch wird gefeiert

Am Mittwoch wurde die Zusammenarbeit zwischen PKZ und dem FC Basel gefeiert. In der Filiale von PKZ Men an der Freien Strasse präsentierten sich Trainer und Spieler des FCB in den neuen Outfits. Durch den Abend führte der Schweizer Sportjournalist und Fernsehmoderator Rainer Maria Salzgeber. Glam begleitete den Event.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant