Featured Video Play Icon
Die Highlights des Spiels Wacker Thun gegen den RTV Basel. (Video: Telebasel)

Basel

RTV spielt beeindruckende Halbzeit

Am Mittwochabend spielten die RTV-Handballer gegen Wacker Thun. Gegen den Schweizermeister hielten die Basler lange mit, verlieren dann aber doch deutlich.

Die jeweiligen Topscorer beider Teams eröffnen das Score. Der RTV Basel hält zu Beginn mit dem Schweizermeister aus Thun mit und kann stets ein Tor vorlegen. Bis in der 9. Minute Dennis Krause einen Siebenmeter über das Tor haut. Im Gegenangriff geht Wacker Thun dann das erste Mal in Führung.

RTV kämpft sich zurück

Mit viel Kampf und Teamgeist lässt der RTV den Schweizermeister aber nicht wegziehen. Ganz im Gegenteil, der RTV Basel nimmt das Spiel in der Folge wieder in die eigene Hand und trifft zur zwischenzeitlichen Zweitoreführung (7:9). Diese hält aber nicht lange und so führt Wacker Thun kurz danach wieder mit 10:9.

Fünf Minuten vor Ende der ersten Halbzeit, beim Stand von 12:12, erhält der RTV Basel in der Person von Martinez die erste Zweiminutenstrafe. RTV-Trainer Samir Sarac reagiert und wechselt im Angriff den Torhüter aus, um einen weiteren Feldspieler zu bringen. Das zeigt die gewünschte Wirkung, denn Wacker Thun schafft es nicht, die numerische Überlegenheit in eine Führung umzuwandeln.

Beeindruckender Aufsteiger

Wegen einem angeblichen Schrittfehler von Krause und einem anschliessenden Kontertor für Wacker Thun geht der RTV Basel nicht mit einer Führung, sondern mit einem 15:15 Unentschieden, in die Pause. Das Heimteam und seine Fans reiben sich die Augen. Der Aufsteiger aus Basel spielt entfesselt auf und beeindruckt damit die ganze Halle mit seinem Spiel in der ersten Halbzeit.

Nach der Pause verschläft der RTV Basel die ersten sieben Minuten. Den Baslern gelingt kein einziges Tor und in der gleichen Zeitspanne macht Wacker Thun deren sechs. Damit erspielen sich die Thuner einen grösseren Vorsprung zum 21:15.

Der RTV kann nicht reagieren

Viele individuelle Fehler werden dem RTV zum Verhängnis. Zehn Minuten vor dem Schlusspfiff steht es dann schon 30:20 für den Schweizermeister, der nun keine Zweifel mehr offen lässt, wer als Gewinner vom Platz gehen wird. In der Folge brachte der RTV nicht mehr viel zu Stande und liess sich noch weiter distanzieren. Am Schluss steht es dann 36:23 für den Wacker Thun.

RTV-Rückraumspieler Yannick Ebi und Assitenztrainer Patrice Kaufmann äussern sich zum Spiel. (Video: Telebasel)

RTV mit Ambitionen in der Nati-A

Der RTV Basel hat in der ersten Halbzeit beeindruckendes Handball gespielt und damit seine Ambitionen für diese Saison in der Nationalliga A angekündet. Dass es gegen den Favorit aus Thun nicht noch enger wurde, haben die Basler aber nicht nur am Gegner zu verdanken, sondern auch sich selbst. Denn das Basler Tief in den ersten zehn Minuten nach der Pause war Spiel vorentscheidend. So gut die erste Halbzeit war, so schlecht war die zweite. Sie ging gleich mit 21:8 an den Schweizermeister.

Alles in Allem war es aber ein gutes Spiel des RTV, welcher lange mit dem Schweizermeister mithalten konnte. Das machte Freude und weckt natürlich auch Erwartungen für die kommenden Spiele an die Mannschaft von Samir Sarac.

Der Spielplan der Hinrunde des RTV Basel

Sa 22.09.18 18:00 RTV 1879 Basel   HSC Suhr Aarau Basel Rankhof
Sa 06.10.18 18:00 RTV 1879 Basel   Kadetten Schaffhauen Basel Rankhof
Sa 13.10.18 18:00 HC Kriens-Luzern   RTV 1879 Basel Kriens Krauerhalle
Sa 03.11.18 19:00 BSV Bern   RTV 1879 Basel Gümligen Mobiliar Arena
So 11.11.18 17:00 TSV St. Otmar St. Gallen   RTV 1879 Basel St. Gallen Kreuzbleiche
So 18.11.18 16:00 RTV 1879 Basel   Wacker Thun Basel Rankhof
Fr 23.11.18 20:15 RTV 1879 Basel   Pfadi Winterthur Basel Rankhof
Fr 30.11.18 20:15 RTV 1879 Basel   BSV Bern Basel Rankhof
Sa 08.12.18 17:30 Pfadi Winterthur   RTV 1879 Basel Winterthur AXA Arena
Mi 12.12.18 20:00 HSC Suhr Aarau   RTV 1879 Basel Aarau Schachen
So 16.12.18 18:00 TSV Fortitudo Gossau   RTV 1879 Basel Gossau Buechenwald

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant