Featured Video Play Icon
Der Beitrag in den Telebasel News vom 6. September 2018.

Basel

Roger Köppel poltert im Grossratssaal

«Erfolgreiche Bilaterale CH - EU: nur mit Rahmenabkommen?» Unter diesem Titel fand am Mittwochabend ein Podium statt. Mit dabei war Roger Köppel.

In einem politischen Thema haben sich die beiden gegensätzlichen Parteien SVP und SP gefunden und zwar in der Ablehnung zum Rahmenabkommen zwischen der Schweiz und der EU. Am Mittwochabend hat im Saal des Grossen Rates ein hochkarätig besetztes Podiums-Gespräch stattgefunden. Das Podium organisierte der Verein Metrobasel zusammen mit Regio Basiliensis, stark+vernetzt und der Vereinigung Basler Ökonomen (VBÖ). Der einzige Gegner des Abkommens, der SVP-Nationalrat Roger Köppel, hatte in dieser Runde einen schweren Stand. Diskutiert wurden die Verhandlungen zwischen der Schweiz und der EU, strittige Punkte und allfällige Konsequenzen eines Rahmenabkommens.

Nach Referaten von Dr. Roberto Balzaretti, Staatssekretär und Direktor der Direktion für europäische Angelegenheiten im EDA, und Monika Rühl, Vorsitzende der Geschäftsleitung von economiesuisse, diskutierten die beiden Referenten mit Roger Köppel (SVP-Nationalrat), Christoph Brutschin (SP-Regierungsrat BS), Dr. Andreas Schwab (Mitglied des Europäischen Parlaments), Elisabeth Schneider-Schneiter (CVP-Nationalrätin) und Dr. Matthias Leuenberger (Länderpräsident Novartis Schweiz).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant