Featured Video Play Icon
Der Telebasel Mash Beitrag zu Mike Shiva. (Video: Telebasel)
Basel

«Ich bin traumatisiert»

Nach drei Wochen «Promi Big Brother» ist TV-Hellseher Mike Shiva zurück in seiner Heimat Basel. Die Zeit im Container war «der Horror».

TV-Hellseher Mike Shiva ist zurück von seinem «Promi Big Brother»-Abenteuer. Zwölf mehr oder minder bekannte Prominente hatten sich rund zwei Wochen lang im TV-Knast des deutschen Privatsenders SAT.1 rund um die Uhr filmen lassen. In verschiedenen Duellen traten sie gegeneinander an und nominierten einander für den vorzeitigen Auszug. Für Shiva war nach sieben von zehn Tagen Schluss.

Dass Mike Shiva in der TV-Wohngemeinschaft vertreten war, ist eine echte Überraschung. Zuletzt gab er zu, dass er eigentlich nicht für eine WG gemacht sei. Seine Reaktion deshalb, als ihn Telebasel Mash-Reporterin Adina im Zug nach Basel überraschte: «Es war echt krass. Aus Horror wurde ein Trauma. Keiner kann sich vorstellen, was man da erlebt».

Witzige TV-Momente

Ob er nicht voraussehen konnte, dass die TV-Show eine Qual wird? «Nein, das sieht man nicht in den Karten», gibt er selbstbewusst zu. Und: «Es wird ein gewisser Psycho-Druck ausgeübt. Man macht da mit, weil man das eben vorher nicht weiss.»

Shiva, der sich eigentlich nicht vorstellen konnte mit mehreren Personen im gleichen Raum zu schlafen, gab als Grund seiner Teilnahme an, seine Popularität in Deutschland wieder steigern zu wollen. Dies hat er bestimmt geschafft: In mehreren skurrilen Szenen machte der TV-Wahrsager auf sich aufmerksam. Etwa, als er die deutsche Youtuberin und «WG-Gspänli» Katja Krasavice bei der Selbstbefriedigung mit einer Duschbrause im Bad erwischt! Shivas Reaktion: «Schön Zeit lassen und konzentriert machen».

«Ins Dschungelcamp würde ich nicht»

Das dürfte es vorerst gewesen sein mit Shivas Gruppenaktivitäten: «Ich würde nie ins Dschungelcamp gehen. Die ‹Promi Big Brother›-Erfahrung war genug für mich», sagt er.

Als erstes gönnte sich der Basler Wahrsager nach seinem Rauswurf einen Hamburger. «Es gab leider nur Pampa. Man konnte froh sein, wenn man einmal eine Karotte dazu erobern konnte», sagt Shiva. «Promi Big Brother»-Siegerin ist übrigens Silvia Wollny und gewinnt somit 100’000 Euro.

Sehen Sie im Video oben das ausführliche Interview mit Mike Shiva und mehr dazu am Donnerstag, 6. September 2018, ab 19:40 Uhr stündlich in Telebasel Mash.

2 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel