Featured Video Play Icon
Telebasel Sport vom 21. August 2018.

Baselland

Gjergjaj und Gallina gehen getrennte Wege

Was sich bereits seit Mai 2016 abzeichnete, ist nun Gewissheit: Trainer Angelo Gallina und Boxer Arnold Gjergjaj gehen getrennte Wege.

Nach 31 Kämpfen und 30 Siegen wurde die sportliche Zusammenarbeit nach dem David Haye Kampf im Mai 2016 beendet. Eine erfolgreiche und gemeinsam erabeitete einzigartige Karriere lag hinter Angelo Gallina und Arnold «The Cobra» Gjergjaj. Mit dabei waren stets auch der Boxclub Basel und die Familie Gjergjaj sowie Freunde und Sponsoren.

Top 20 der Welt

Arnold «The Cobra» Gjergjaj, der im 2008 zum dritten Male Schweizer Amateurmeister geworden war, begann 2009 seine Profikarriere beim Boxclub Basel. Arnold Gjergjaj schaffte es bis zu den besten Top 20 der Schwergewichtsprofiboxer der Welt. Ein Nachweis, der nur ganz wenigen Schweizer Boxern vorenthalten blieb. In der Region Basel war er der Erste Profiboxer der auch gleich zwei mal Europameister im Schwergewicht – 2014 gegen den Bosnier Redzovic und 2015 gegen den Russen Bakthov.

Als anerkannter Boxer trainierte Gjergjaj mit dem damaligen Weltmeister Wladimir Klitschko und war Trainingsgast bei den besten Boxern der Welt. Darunter auch Tyson Fury, Pulev, Marco Huck, Helenius. Top Trainer wie Peter Fury oder Fritz Sdunek attestierten dem Team gute Arbeit und waren auch Trainingsgäste im Basler Boxkeller.

Kein Geld und andere Trainings-Vorstellungen

Im Oktober 2015 entschloss sich Arnold Gjergjaj, sein eigenes Gym in Pratteln zu eröffnen. Der Grund der Trennung der Beiden sind die unterschiedliche Trainingsauffassung, aber auch die fehlenden Mittel, um auf diesem Niveau weiterhin erfolgreich bestehen zu können.

Mehr zu Arnold Gjergjajs geplanten Comeback gibt es ab 18:30 in Telebasel Sport vom 21. August 2018.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant