Featured Video Play Icon
Der Telebasel Newsbeitrag vom 29. Juli 2018

Basel

Swatch Group verlässt Baselworld

Schlag für die Messe Schweiz: Die Swatch Group zieht sich von der Baselworld zurück. Uhrenmessen sind laut CEO Nick Hayek nicht mehr sinnvoll.

Die Messe hatte diesen März gerade noch halb so viele Aussteller wie 2017, und nun würde der grösste Aussteller der Baselworld abspringen, berichtet  «NZZ am Sonntag».

«Die Swatch Group hat beschlossen, ab 2019 nicht mehr an der Baselworld präsent zu sein», verkündet Konzernchef Nick Hayek gegenüber «NZZ am Sonntag». Die Entscheidung der Swatch Group und Hayek wird mit dem Wandel von Industrie, Konsumverhalten der Kunden und des immer mehr online stattfindenden Verkauf begründet. Traditionelle Uhrenmessen seien im heutigen schnelllebigen Zeitalter nicht mehr sinnvoll, so Hayek.

Messe überflüssig und teuer

Viele der grossen Marken hätten heute eigene Niederlassungen in Ländern wie der USA und China, und könnten so gleich selber den Kontakt zu den Händlern vor Ort halten. Eine Messe in der Schweiz würde so überflüssig. Der Aufwand um an einer internationalen Messe wie der Baserlworld ausstellen zu können, würde hohe Kosten generieren, welche sich als wie mehr nicht mehr lohnen würden.

Hayek kritisiert zudem die Leitung und Ausführung der Messe. Die Messebetreiber seien zu sehr damit beschäftigt, das neu gebaute Messegebäude zu optimieren und zu finanzieren, doch «wir sind nicht dazu da, eine teure Halle von Herzog & de Meuron zu amortisieren», so Hayek im Gespräch mit «NZZ am Sonntag».

Baselworld gibt nicht auf

Bei der Baselworld ist die Enttäuschung über den Abgang der Swatch Group gross. Doch aufgegeben wolle man nicht.

Michel Loris-Melikoff, der seit 1. Juli neuer Chef der Baselworld ist, sagte gegenüber «NZZ am Sonntag»: «Es wäre eine grosse Enttäuschung, wenn die Swatch Group die Baselworld verlassen würde. Wir lassen nichts unversucht, um sie in Basel zu halten.»

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*