Trump meldet sich auf Twitter: «Vielen Dank an Novartis, dass Sie Ihre Preise für verschreibungspflichtige Medikamente nicht erhöht haben.» (Keystone)

International

Trump bedankt sich bei Novartis für Verzicht auf Preiserhöhungen

Nach der Ankündigung des Novartis-Chefs, in diesem Jahr die Preise für Medikamente in den USA nicht zu erhöhen, bedankt sich Donald Trump per Twitter.

«In dem sich aktuell politisch schnell verändernden Umfeld in den USA erachten wir es als klug, die Preise dieses Jahr nicht mehr zu erhöhen», sagte Firmenchef Narasimhan am Mittwoch in einen Interview mit Reuters. Damit schliesst sich Novartis dem Mitbewerber Pfizer an, der unter dem Druck der US-Regierung ebenfalls auf eine Erhöhung der Preise verzichtete.

Nun bedankte sich US-Präsident Trump per Twitter bei den beiden Pharmakonzernen: «Vielen Dank an Novartis, dass Sie Ihre Preise für verschreibungspflichtige Medikamente nicht erhöht haben. Gleiches gilt für Pfizer.» Man sei dabei eine grossen Schritt zu machen, um die Preise für verschreibungspflichtige Medikamente zu reduzieren oder sogar «substanziell» zu senken, so Trump.

1 Kommentar

  1. Ich finde sehr gut das TRUMP auch bei Novartis etwas beeinflussen will/kann schliesslich können auch die Schweizer davon profitieren. Und wenn die Drogen teuer werden dann sind sie nicht käuflich, aber dann können andere Firmen ihre Produkte weiter gut verkaufen.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant