(Bild: Telebasel)

Basel

Die Wenkenhofgespräche auf Telebasel

Ende Mai fanden in Riehen die Wenkenhofgespräche zu den Themen Leben und Sterben statt. Auf Telebasel sehen Sie die Diskussionsrunden in voller Länge.

Im Mittelpunkt der 12. Wenkenhofgepräche stehen die Themen Leben und Sterben. Es diskutierten Bruno Imthurn, Leiter des Kinderwunschzentrums am Universitätsspital Zürich, die Journalistin und engagierte Abtreibungsgegnerin Birgit Kelle, Christian Lohr, Nationalrat und Vize-Präsident von Pro Infirmis, sowie der Gesundheitsökonom und VR Präsident von Helsana, Thomas D. Szucs über Fragen, die sich beim Beginn des Lebens stellen. Moderiert werden die Gespräche von Patrick Rohr.

Was kann und soll mit pränataler Diagnostik gemacht, auf wessen Wünsche darf eingegangen werden und was hat dies für Auswirkungen auf die Gesellschaft, die dadurch mit neuen Fakten konfrontiert wird? Die Menschheit steht mit der Genetik und der Möglichkeit, beinahe grenzenlos Daten über das noch ungeborene Wesen zu erfassen und auszuwerten, mitten in einer Entwicklung, deren Ende nicht abzusehen und deren Folgen nicht abzuschätzen sind.

Die beiden Teile zu «Leben. Wer entscheidet?»:

(Videos: Telebasel)

Bis zum Schluss

Am zweiten Abend steht der letzte Lebensabschnitt im Fokus. Als Diskussionsteilnehmer sind Andreas Dummermuth, der Leiter von AHV/IV Schwyz und Vizepräsident der Schweizerischen Vereinigung für Sozialpolitik, Giuseppe Gracia, Schriftsteller und Mediensprecher des Bistums Chur, sowie der Filmemacher Rolf Lyssy eingeladen.

Schwerpunkte sind Fragen, was die Gesellschaft in den letzten Lebensjahren leisten kann, was Lebensqualität ist und ob und wie weit der Mensch bei lebensverlängernden und -verkürzenden Massnahmen eingreifen darf und soll.

Die beiden Teile zu «Sterben. Wer entscheidet?»:

(Videos: Telebasel)
(Videos: Telebasel)

Die Wiederholungen dieser beiden Sendungen werden am 22. und 29. Juli ausgestrahlt. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant