Featured Video Play Icon
Der Telebasel Glam Beitrag vom 28. Juni 2018.

Basel

«Ich sehe mich selbst nicht als Vorbild»

Raffaela Zollo wollte als erste Transfrau Miss Schweiz werden. Heute ist sie mit über 250'000 Follower ein Instagram-Star. Glam hat die 25-Jährige getroffen.

Auf Instagram und Youtube ist sie als «Raffa’s Plastic Life» bekannt und unterhält dort über 250’000 Follower mit ihrer offenen und direkten Art. Von Make-Up-Tutorial, über Beauty-Trends bis hin zu ernsten und ehrlichen Videos, Raffaela Zollo zeigt auf den Social Media-Kanälen viele Facetten von sich.

(Video: Youtube/Raffa’s Plastic Life)

Die 25-Jährige mit den auffällig pinken Haaren war aber nicht immer eine Frau. Vor über zehn Jahren hat Raffaela gemerkt, dass sie im falschen Körper steckt. An dieses Gefühl kann sie sich auch heute noch genau erinnern. «Es ist schrecklich, weil ich schon seit ich ein Kind war wusste, dass ich nicht im richtigen Körper war», erzählt sie gegenüber Glam. «Du weisst, was in deinem Kopf ist und siehst ein anderes Bild im Spiegel.»

Unabhängigkeit und Gleichberechtigung

Als Vorbild für Menschen, die in der gleichen Situation sind, sieht sich Raffa aber trotzdem nicht. «Als ich sehe mich ehrlich gesagt nicht als Vorbild. Ich versuche es zwar zu sein, sehe mich aber nicht so». Was aber Frau sein für die 25-Jährige bedeutet ist ganz klar: «Frau sein bedeutet unabhängig sein. Unabhängig sein und Gleichberechtigung finde ich das Wichtigste».

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*