Featured Video Play Icon
Der Telebasel Beitrag vom 20. Juni 2018.

Baselland

Muttenz stimmt Projekt Hagnau/Schänzli zu

Muttenz soll in die Höhe wachsen. Die Gemeindeversammlung hat einem neuen Quartier und einem Naturpark gleich beim Joggeli zugestimmt.

Das Resultat war deutlich: Mit 220 Ja-Stimmen gegen 60 Nein-Stimmen bei 12 Enthaltungen stimmte die Muttenzer Gemeindeversammlung am Dienstagabend den Quartierplanvorschriften für das Gebiet Hagnau/Schänzli zu. Damit folgten die Anwesenden dem Gemeinderat.

Referendum wegen Hochhäusern

Vor der Schlussabstimmung zum ganzen Paket für die Gegend gleich beim Joggeli kam es dennoch zu einer intensiven Diskussion. Für rote Köpfe sorgten insbesondere die sechs geplanten Hochhäuser auf dem Hagnau-Areal. Anwohner Jean-Claude Cattin biss mit seinem Antrag, die Höhe dieser Gebäude auf 60 Meter zu begrenzen, auf Granit. Nach dem Entscheid der Gemeindeversammlung kündigte er im Interview mit Telebasel an, gemeinsam mit Nachbarn das Referendum zu ergreifen.

Hängig ist auch noch eine Stimmrechtsbeschwerde von alt Gemeinderat Peter Issler, der ebenfalls gegen das Hochhausprojekt opponierte. Wie dieser aber gegenüber Telebasel sagte, wolle er nach dem deutlichen Ausgang der Abstimmung diese wahrscheinlich zurückziehen.

Wohnraum für tausend Menschen

Östlich des Joggeli, auf dem Hagnau-Areal, sind sechs Hochhäuser geplant – mit einer Höhe von bis zu 78 Metern. Dieses Projekt soll 630 Wohnungen umfassen und 700 Arbeitsplätze schaffen. Wie Gemeinderat Thomi Jourdan gegenüber Telebasel sagt, könnten etwa 1000 Leute in diesem neuen Ortsteil wohnen. Auf dem Schänzli, wo sich derzeit die Pferderennbahn befindet, soll ausserdem die Birs natürlich fliessen. Das Areal soll zu einem Natur-, Freizeit- und Naherholungsraum mit Grillplätzen, Buvette und Badestellen werden.

Bauarbeiten ab Ende 2019

Die Arbeiten im Areal Hagnau-Ost sollen voraussichtlich Ende 2019 beginnen, teilte der Gemeinderat mit. Die Projektausarbeitung sowie die Umsetzung auf dem Areal Hagnau-West erfolge über die nächsten Jahre oder Jahrzehnte, so der Gemeinderat. Dies liege an den unterschiedlichen Grundeigentümern sowie Vertragsbedingungen, die auf dieser Arealseite herrschen.

Ebenfalls 2019 soll ein konkretes Projekt für das Schänzli ausgearbeitet werden, dessen Umsetzung idealerweise gleichzeitig auf die Bauetappen der Hagnau-Areale abgestimmt erfolgen soll.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant