Beni Huggel arbeitet nicht mehr länger für das Aescher Tennis-Center. (Foto: Key)

Baselland

Beni Huggel verliert seinen Job

Weil Beni Huggel gegenüber dem Aescher Tenniscenter seinen neuen Vertrag beim SRF verschwieg, ist er seit Ende Mai seinen Posten nach zwei Jahren wieder los.

Die Tage als Administrativer Leiter beim Aescher Tennis-Center sind für Beni Huggel nach knapp zwei Jahren gezählt. Wie die bz Basel schreibt, verschwieg der ehemalige  FCB-Mittelfeldspieler gegenüber seinem Arbeitgeber, dass er beim SRF einen neuen Vertrag als Fussball-Experte unterschrieb.

Der Verwaltungsrat um Präsident Matthias Preiswerk soll daher überrascht gewesen sein, als er durch die Hintertür vom neuen Job Huggels erfuhr. Als Experte für die Fussball-Nati ist Beni Huggel fünf bis sechs Wochen im Jahr unterwegs.

Dieser neue Job ist kaum vereinbar mit demjenigen als Geschäftsführer eines Tennis-Centers. Als Konsequenz ist Huggel nicht mehr länger Angestellter. Gemeinsam verfasste man jüngst die Mitteilung, wonach das Arbeitsverhältnis per 31. Mai 2018 aufgelöst werde. Als Grund wird lediglich das «erhöhte Arbeitspensum von Beni Huggel als Experte des SRF» angeführt. Zwischen den Beteiligten herrschte aber offenbar dicke Luft.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant