Featured Video Play Icon
Die zweite Folge von «Im Garte». (Video: Telebasel)

Basel

Grosse Wünsche auf kleinem Gartengrundstück

In der zweiten Sendung von «Im Garte» haben auch grosse Wünsche auf einem kleinen Gartengrundstück Platz: Pool, Wandgrill, Sitzplatz und vieles mehr.

Langsam lassen wir den Frühling hinter uns gehen mit grossen Schritten dem Sommer entgegen. Das sehen wir auch an den Bäumen und Sträucher. In der zweiten Sendung von «Im Garte» ist Moderatorin Susanne Hueber in einem eher kleinen Garten auf dem Bruderholz. Dieser Garten gehört mit 135 Quadratmetern eher zu einem kleinen Gartengrundstück.

Und trotzdem lässt der Garten keine Wünsche offen. Er hat einen Pool, einen Wandgrill, Holzdeck, Sitzplatz, Rasenfläche, Kräutergarten, Gemüsegarten und eine Dusche. Hier wird jeder Quadratmeter optimal genutzt und ist multifunktional. So bietet die Grillwand neben Grillvergnügen auch Stauraum und Sichtschutz.

Kleiner Garten, grosse Wünsche

Die Herausforderungen bei einem kleinen Garten sind «einerseits alle Wünsche unter einen Hut zu bringen und andererseits die verschiedenen Höhen und jede Fläche möglichst auszunutzen», sagt Hans-Peter Forster von der Forster Gartenbau AG.

Das Gemüsebeet wird zum Hochbeet und dient auch als Höhenausgleich und an der Dusche kann der Schlauch für’s Bewässern angebracht werden. Telebasel zeigt Ihnen, wie auch in einem kleinen Garten, grosse Wünsche Platz haben, was bei der Rasenpflege zu beachten ist und was es bei einem Naturpool zu tun gibt.

Impressionen der zweiten Sendung «im Garte»:

«Bei einem Naturpool gibt es nicht viel zu tun», sagt Forster. Man könne einen Roboter einsetzen, der den Boden und die Wände putzt. Die Blätter auf der Wasseroberfläche schwimmen, könne man mit einem Kescher zusammennehmen. Der Rest lasse sich mit einem Skimmer rausfischen. «Den Roboter kann man 1 bis 2 mal in der Woche einsetzen», erklärt der Fachmann.

Rasenmähen wie ein Profi

«Ideal ist, wenn der Rasen vier Zentimeter hoch ist», erklärt Susanne. Kürzer sollte er nicht sein, denn sonst verbrennt er bei heissen Temperaturen. Am besten sollte der Rasen einmal in der Woche gemäht werden. Tipps und Tricks rund um das Rasenmähen sind in der zweiten Folge der Gartensendung zu sehen.

Löcher im Rasen können mit Rasenerde aufgefüllt werden. Den geschnittenen Rasen könne als Mulch verwendet, sowie auf die Rabatten gestreut werden. Der Rest kommt auf den Kompost. Der Rasen müsse mit dem Kompost vermischt werden, denn ansonsten ensteht eine Pampe, die zu faulen beginnt.

Aktuelle Gartenthemen auf Telebasel

«Im Garte» heisst «viel Natur! Hautnah bei den Pflanzen dran sein. Aktuelle Gartenthemen, welche hoffentlich inspirieren», sagt die Moderatorin Susanne Hueber. Es mache gleich Lust, selber anzupacken. Denn: «Es ist immer wieder faszinierend, wie aus einem einfachen Garten mit ein paar Kniffs eine Wohlfühloase entstehen kann.»

Fragen oder Inputs zur Sendung? Schreiben Sie eine Mail an garten@telebasel.ch. Wollen Sie noch mehr zum Thema Garten? Im Telebasel Garten-Channel finden Sie laufend neue spannende Themen.

«Im Garte» auf Telebasel von Mitte Mai bis Anfang November. Die zweite Folge: Am Samstag, 9. Juni 2018, um 19:35 Uhr und dann stündlich in der Wiederholung. 

Weitere Sendetermine:

  • 16. Juni 2018
  • 7. Juli 2018
  • 4. August 2018
  • 18. August 2018
  • 1. September 2018
  • 22. September 2018
  • 13. Oktober 2018
  • 3. November 2018

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Mehr aus dem Channel

Auch interessant