Wer wird dem FCB in der ersten CL-Qualirunde zugelost: Sturm Graz oder Paok Thessaloniki? (Bild: Keystone)

Schweiz

Reist der FCB nach Österreich oder Griechenland?

Weil Atlético Madrid die Europa League gewonnen hat, kann der FCB in der Champions League-Quali vorerst nur auf Sturm Graz oder Paok Thessaloniki treffen.

Atlético Madrid gewann gestern Abend souverän den Europa League-Final gegen Olympique Marseille mit 3:0 und durfte zum dritten Mal den Pokal in die Höhe stemmen. Auch wenn der Europa League-Final aus Schweizer Sicht auf den ersten Blick uninteressant scheint, so hat der Ausgang der Partie Auswirkungen auf den FC Basel und die bevorstehende Champions League-Qualifikation.

Rochade in der Königsklasse

Der Gewinner der Europa League ist automatisch für die Champions League qualifiziert. In diesem Jahr hat mit Atlético Madrid eine Mannschaft die Europa League gewonnen, welche sich sowieso schon für die Königsklasse qualifiziert hatte (2. Platz in der spanischen Liga). Damit wird in der Champions League – Gruppenphase ein Platz frei.

Die UEFA hat vorgesehen, dass in diesem Falle der Drittplatzierte der fünfstärksten Liga (in der UEFA-Fünfjahreswertung) diesen Platz bekommt. Dieses Jahr ist das die französische Ligue 1 und damit gibt es vor dem letzten Spieltag drei potentielle Mannschaften, welche diesen Platz erben: AS Monaco, Olympique Lyon oder Olympique Marseille.

Soweit so gut, nun beginnt aber die Rochade in den Qualifikationsrunden. In der Champions League gibt es drei Qualifikationsrunden, sowie Playoff-Spiele. Der FCB greift ab der Qualifikationsrunde 2 in den Kampf um einen Platz in der Königsklasse ein. Das bedeutet, der FCB muss sich gegen drei Gegner durchsetzen ehe er in der Gruppenphase der Champions League ist.

Aus sechs mach vier

Die Qualifikationsrunde 2  – die erste für den FCB – beginnt in der letzten Juliwoche und hatte bis anhin sechs Teams, sprich drei Duelle. Weil aber durch die Rochade ein Platz in der Qualifikationsrunde 3 frei wird, rücken zwei Clubs aus der Qualifikationsrunde 2 nach. Diese zwei Clubs (zweiter der türkischen Süper Lig und der zweite der tschechischen Liga) müssen also eine Qualifikationsrunde weniger absolvieren.

Für den FCB bedeutet das, dass sich für ihn nur noch zwei Gegner im Lostopf für das erste Qualifikationsspiel befinden: Sturm Graz aus Österreich und Paok Thessaloniki aus Griechenland. Es kommt also entweder zum Wiedersehen mit Heiko Vogel bei Sturm Graz (und einem hoffentlich besseren Ende als beim Testspiel in der Winterpause, wo Sturm Graz mit 4:2 gewonnen hat) oder der FCB reist ins Griechenland zu dem Club, wo der Präsident im Frühjahr bewaffnet das Feld stürmte.

Die Auslosung dieser Begegnung findet am 19. Juni in Nyon statt. Das Hinspiel, welches für den FCB als gesetzte Mannschaft ein Auswärtsspiel sein wird, findet am 24. oder 25. Juli statt, das Rückspiel im Joggeli dann am 31. Juli oder 1. August.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant