Featured Video Play Icon
Das Pfingstwochende bei Telebasel lässt keine Wünsche offen.

Basel

Lieber zu Hause bleiben: Das Pfingstwochenende bei Telebasel

An Pfingsten kann man mit Telebasel getrost zu Hause bleiben. Hier finden Sie das TV-Programm zum verlängerten Wochenende.

Unsicheres Pfingstwetter? Kein Pläne? Kein Problem: Mit Telebasel können Sie getrost zu Hause bleiben und es sich vor dem Fernseher gemütlich machen. Telebasel hat für jeden etwas Passendes dabei. Von einem FCB-Saisonrückblick mit Marco Streller und Bernhard Burgener über die TV-Premiere der Telebasel-Sendung «im Garten» bis hin zu allen Höhepunkten des Jubiläums-Programms des Young Stage Circusfestivals.

Sie können also getrost das Popcorn bereitstellen und zurücklehnen. Vorfreude garantiert. Das Pfingst-Programm auf Telebasel in der Übersicht:

Young Stage – Jubiläum mit Hochseil-Show

Telebasel zeigt in einer Spezielsendung alle Höhepunkte des Jubiläums-Programms des Young Stage Circusfestivals am Sonntag, 20. Mai 2018 ab 19:15 Uhr und dann stündlich in der Wiederholung.

Am Sonntag, 20. Mai, ab 19:15 Uhr stündlich.

Spezialsendung «FCB – Saison ohne Titel»

Auf internationaler Ebene überzeugte der FC Basel mit hochkarätigen Spielen, national aber war die erste Saison unter Bernhard Burgener zum Vergessen. Die Telebasel Spezialsendung «FCB – Saison ohne Titel» zeigt nochmals die schönsten Tore, die emotionalsten Momente und viel Rotblau. Mit Einschätzungen und Kommentaren von FCB-Sportchef Marco Streller und FCB-Präsident Bernhard Burgener.

Am Montag, 21. Mai, ab 19:15 Uhr stündlich.

Talk mit Tamara Wernli

20 Jahre lang prägte Tamara Wernli das öffentliche Bild von Telebasel mit. Nun zieht sie weiter. Im Talk mit der Moderatorin verabschieden wir uns und blicken zurück auf eine bewegte Zeit.

Der Telebasel Talk mit Tamara Wernli in voller Länge:

Im Garten

In der Premieren-Sendung von «Im Garten» machen wir Ihren Garten fit für den Frühling. Richtig jäten, Topf bepflanzen und Steinboden putzen. Susanne Hueber zeigt, wie’s geht.

«Im Garte» vom 19. Mai 2018:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant