Pablo Picasso, Acrobate et jeune arlequin, 1905, Gouache auf Karton, 105 x 76 cm. (Bild: Privatsammlung, © Succession Picasso / ProLitteris, Zürich 2018)

Basel

Hochkarätigste Picasso-Ausstellung in der Fondation Beyeler

Die Sensations-Ausstellung über Picasso zeigt 2019 die kostbarsten Meisterwerke des Künstlers, welche so zusammen noch nie in Europa gezeigt wurden.

Gemälde und Skulpturen der Blauen und Rosa Periode von 1901 bis 1907 werden in der Picasso-Ausstellung vom Februar bis Juni 2019 in der Fondation Beyeler zu sehen sein, heisst es in einer Medienmitteilung vom Mittwoch, 16. Mai 2018. Die «schönsten und kostbarsten Meisterwerke» des frühen Picasso seien so zusammen in Europa noch nie gezeigt worden «und werden voraussichtlich in dieser Fülle auch nicht mehr zu sehen sein».

«Kultureller Höhepunkt des Jahres in Europa»

Die Ausstellung entstehe in Kooperation mit dem Musée national Picasso und dem Musée d’Orsay in Paris und werde gemäss Fondation Beyeler «einer der kulturellen Höhepunkte des Jahres 2019 in Europa sein». Viele Jahre Vorbereitungszeit seien in dieses Projekt geflossen und es stelle damit «das bisher ambitionierteste und kostspieligste Ausstellungsprojekt in der Geschichte der Fondation Beyeler» dar.

Mit dem Kubismus machte sich Picasso unsterblich. Doch womit beschäftigte sich der Künstler zuvor? Und was prägte ihn? Das wird in der Ausstellung «Der frühe PICASSO – Blaue und Rose Periode» vom Februar bis Juni 2019 in der Fondation Beyeler zu sehen sein. Der Vorverkauf beginnt im November 2018.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant