Featured Video Play Icon
(Video: Young Stage)

Basel

Ungesicherter Hochseilakt über dem Rhein

Laurence Tremblay-Vu wagt sich am Samstag ungesichert auf einem Seil über den Rhein. Telebasel zeigt das Spektakel im Live-Stream.

In luftiger Höhe wird Laurence Tremblay-Vu am Samstag, 12. Mai 2018, um 14:30 Uhr auf einem Hochseil über den Rhein balancieren. Der junge Kanadier wird 190 Meter weit über den Fluss schreiten – und das ganz ohne jegliche Sicherung.

(Video: Young Stage)

Die Schifffahrt wird für die Dauer der Performance ausgesetzt. So wird die gesamte Aufmerksamkeit auf dem jungen Künstler liegen, der zu stimmiger Musik über den Rhein balancieren wird.

Laurence Tremblay-Vu ist bekannt für solch artistische Meisterleistungen, die Show in Basel wird aber wohl eine der grössten sein. Mit einem Skylift soll der Artist 15 Meter in die Höhe transportiert werden, bevor er dann im Herzen Basels über das Seil schreiten wird.

Wie YOUNG STAGE mitteilt, sei eine grosse Flussüberquerung schon immer Tremblay-Vus Traum gewesen. Es sei Magie für ihn, wenn er Menschen mit seiner Kunst in seinen Bann ziehen könne und die Zuschauer gebannt jeden Schritt auf dem Hochseil mitverfolgen.

Basel goes Circus

Das YOUNG STAGE-Festival ist das grösste Zirkusfestival der Schweiz. Auch 2018 messen sich dort in sechs Shows die besten professionellen jungen (bis 27 Jahre) Artisten. Neben dem Hauptpreis des Festivals, der mit 5’000 Franken dotiert ist, vergibt auch Cirque du Soleil dort einen Preis an einen jungen Künstler und zum ersten Mal ehrt auch der Circus Knie einen Artisten mit einem Preis.

Laurence Tremblay-Vus Performance sei Ausdruck der Dankbarkeit des YOUNG STAGE Circus Festivals für die Unterstützung der Stadt Basel sowie der Bevölkerung.

Sehen Sie die ganze Performance von Laurence Tremblay-Vu am Samstag, 12. Mai 2018, um 14:30 Uhr im Telebasel Live Stream. 

Laurence Tremblay-Vu und Nadja Hauser, Dorektorin des YOUNG STAGE Circus Festivals sind zudem ab 18:40 Uhr im Talk vom 10. Mai 2018 zu Gast.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant