(Symbolbild: Keystone)

International

Novartis erhält US-Zulassung für Medikamente bei Schilddrüsenkrebs

Die Kombinationstherapie der Medikamente Tafinlar und Mekinist der Novartis erhält eine Zulassungserweiterung für die Behandlung von Schilddrüsenkrebs.

Es handle sich um die erste zugelassene Behandlung für Patienten mit dieser aggressiven Form von Schilddrüsenkrebs, teilte das FDA am Freitagabend mit.

Die Zulassung gelte für anaplastischen Schilddrüsenkrebs, der nicht durch Operation entfernt werden könne oder sich auf andere Teile des Körpers ausgebreitet habe und den abnormalen Gentypus BRAF V600E aufweise, heisst es weiter.

Bei der Krankheit handelt es sich laut den Angaben um eine seltene und aggressive Form, die rund 1-2 Prozent aller Fälle von Schilddrüsenkrebs ausmacht.

Tafinlar und Mekinist sind in den USA zudem bereits für die Behandlung von BRAF V600 mutations-positivem Melanomen und ausserdem für die Behandlung von BRAF V600 mutations-positivem metastatischem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs zugelassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*