Die Jubla hat etwas zu feiern. (Bild: zVg)

Schweiz

Jungwacht Blauring knackt 30’000-Grenze

Gute Nachrichten bei Jungwacht Blauring Schweiz (Jubla): Die Zahl der Mitglieder ist im Jahr 2017 auf über 30'000 gestiegen.

«Die Jubla schafft Lebensfreu(n)de!», so lautet das Motto des zweitgrössten Kinder- und Jugendverbandes der Schweiz. Und das stösst in der Schweiz auf Anklang. Im Rahmen des Jahresberichts 2017 präsentierte Jungwacht Blauring Schweiz (Jubla) die aktuellen Mitgliederzahlen.

Erfreuliche Nachrichten, denn im vergangenen Jahr konnte die 30’000 Grenze geknackt werden. Das ist das erste Mal seit 2009, heisst es in einer Medienmitteilung. Total verzeichnet Jungwacht Blauring 30’310 Mitglieder.

Auch in der Region Basel ist die Mitgliederzahl in den letzten sechs Jahren stetig gestiegen. «Letztes Jahr haben 80 Jugendliche den J+S-Kurs absolviert», sagt Michael Dolenšek vom Ressort Kommunikation von Jungwacht Blauring Region Basel. «Es ist vor allem das Zusammen- und Draussensein. Der Einzelkampf ist auch nicht mehr so angesagt», so Dolenšek. Die Zukunft sieht er positiv: «Wir sind zuversichtlich, dass es in diese Richtung weitergeht».

Drei Millionen Stunden Ehrenamt

Workshops, einmalige Erlebnisse, das Kultur- und Liederfest, Sommerlager, Scharanlässe oder Gruppenstunden: In mehr als drei Millionen Stunden ehrenamtlichen Engagements schaffen über 9’000 Jugendliche und junge Erwachsene das Angebot von Jungwacht Blauring. Der Verband setzte mit 420 Gruppen schweizweit alles daran, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen. Denn das Angebot und das ehrenamtliche Engagement sollen auch zukünftig einen Mehrwert für die Gesellschaft bringen.

Am 8. September 2018 laden Jubla-Gruppen aus der ganzen Schweiz zum «Tag der offenen Tür».

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant