Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 16. April 2018.

Basel

Gartenbäder erhöhen Preise

Für die Saison 2018 steigen die Preise in den Basler Gartenbädern an.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Ende nächster Woche, am 28. April 2018, können Herr und Frau Basler im geheizten Sportbad vom Gartenbad St. Jakob die ersten Längen im Wasser unter freiem Himmel ziehen.

Für erwachsene Stadtbewohner wird der Einzeleintritt zwar um 50 Rappen teurer, das Saison-Abo kostet allerdings gleich viel wie im Jahr zuvor. Auswärtige müssen fürs Saison-Abo allerdings statt 20 nun 30 Franken drauf packen. Somit zahlen sie mit 120 Franken einene Drittel mehr als die Städter.

Mitte Mai werden dann auch die anderen Schwimmbecken des Gartenbades St. Jakob für das Publikum geöffnet. Auch das frisch sanierte Gartenbad Eglisee öffnet dann seine Tore. Das Schlusslicht in Sachen Saisoneröffnung bildet dieses Jahr das Gartenbad Bachgraben.

Wegen Sanierungsarbeiten, muss es länger geschlossen bleiben. Dass die anderen Bäder deswegen überfüllt sein werden, glaubt der Vizepräsident des Schwimmvereins beider Basel nicht.

Letztes Jahr, als das Eglisee geschlossen blieb, spürten die Schwimmer anderer Bäder auch keinen extremen Andrang. Im Sommer sei die Wasserfläche in Basel ausreichend. Viel mehr Sorgen bereitet dem Vereinsvorsitzenden die Situation für Schwimmer im Winter. Seit Jahrzehnten kämpft der Verein um eine Schwimmhalle mit 50 Meter-Becken.

Günter Hulliger Vizepräsident SVB im Interview. (Video: Telebasel)

Erstmals äusserte Erziehungsdirektor Conradin Cramer gegenüber der«Schweiz am Wochenende», eine Schwimmhalle auf dem Klybeck Areal zu planen. Ob es sich allerdings um ein 50 Meter-Becken handelt ist noch nicht klar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant