Featured Video Play Icon
Telebasel Regio vom 9. April 2018

Basel

Die Kirche wird zur Taschenbörse

Grosser Ansturm in der Offenen Kirche Elisabethen: Mit einer Taschenbörse sammeln zwei Frauenorganisationen Geld für einen Guten Zweck.

In der Offenen Kirche Elisabethen fand heute zum dritten Mal die Taschenbörse statt. Secondhand-Taschen aller Art wurden zum Verkauf angeboten. Punkt 16:00 Uhr öffneten die Türen und der Andrang war riesig. Dutzende Frauen wühlten sich durch die Objekte der Begierde, um sich das beste Schnäppchen zu ergattern.

Der Telebasel News Beitrag vom 6. April 2018.

Die Taschenbörse ist eine gemeinsame Aktion der beiden Frauenorganisationen Zonta Basel und Soroptimist Basel. Seit drei Jahren rufen die beiden Organisationen jährlich alle Frauen in der Region dazu auf, Taschen, welche nicht mehr gebraucht werden und nur noch zu Hause herumliegen, zu spenden. Bis zum 31. März wurden fleissig verschiedenste gebrauchte Taschen gesammelt und aussortiert, alles ehrenamtliche Arbeit.

Darunter finden sich immer wieder auch einige Luxustaschen von Marken wie Louis Vuitton oder Marc Jacobs. Diese sind natürlich besonders begehrt. Aber nicht nur Damenhandtaschen werden gespendet, es lassen sich unter den Exponaten auch einige Männerhandtaschen, Rucksäcke und Umhängetaschen finden.

Der gesamte Erlös des Verkaufs geht zugunsten von «FrauSein», ein Integrationsprojekt für Flüchtlingsfrauen der Offenen Kirche Elisabethen in Basel.

Am Samstag, 7. April um 10:00 Uhr geht es nochmals los. Wer sich also heute noch keine passende Handtasche ergattern konnte, erhält morgen bis 16:00 Uhr nochmals eine Chance.

(Bild: Facebook )

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant