Featured Video Play Icon
Sm'Aesch-Captain Tess von Piekartz (Bild: keystone)

Baselland

Mit dem Rücken zur Wand

Eine tolle Saison droht für Sm'Aesch Pfeffingen schon vor dem eigentlichen Höhepunkt zu enden. Ziehen die Baselbieterinnen den Kopf noch aus der Schlinge?

Nach zwei Vizemeistertitel war das Ziel für diese Saison klar. Sm’Aesch Pfeffingen will zum dritten Mal in Serie in den Playoff-Final und dort aller Voraussicht nach Voléro Zürich fordern. Nach der tollen Qualifikationsphase, in welcher erst im letzten Spiel Platz 1 aus den Händen gegeben wurde, schienen die Baselbieterinnen auf dem richtigen Weg. Und auch der lockere Sieg im Viertelfinal gegen Galina Schaan entsprach dem Drehbuch.

Endstation Halbfinal?

Und doch ist das Saisonziel nun plötzlich in höchster Gefahr. Das erste Halbfinalspiel gegen Volley Düdingen ging am Mittwoch nämlich verloren. Besonders bitter: Sm’Aesch Pfeffingen führte mit 2:0 Sätzen und gab den sichergeglaubten Sieg dann doch noch aus den Händen. Nach vier umkämpften Sätzen ging bei den Baselbieterinnen im entscheidenden fünften plötzlich gar nichts mehr. Düdingen machte den fitteren Eindruck und bei Sm’Aesch verlor man die Nerven. So sah Captain Tess von Piekartz die Rote Karte wegen Reklamierens, was der 26-jährigen Holländerin in ihrer Karriere zuvor noch gar nie passierte.

Die Wende zuhause?

Somit steht Sm’Aesch Pfeffingen nun mit dem Rücken zur Wand. Beim Heimspiel am Samstag ist eine weitere Niederlage verboten, ansonsten zieht Volley Düdingen in den Final ein. Klar, dass Sm’Aesch dies verhindern möchte. Etwas spricht tatsächlich für die Baselbieterinnen: Klappt es am Samstag mit dem Ausgleich in der Halbfinalserie, könnte man im entscheidenden Spiel am Sonntag gleich noch einmal in der heimischen Lörenacker-Halle in Aesch antreten.

Heute sind Captain Tess von Piekartz und Angreiferin Madlaina Matter zu Gast im Telebasel Sport-Talk. Um 18:45 Uhr und ab 19:15 Uhr stündlich in der Wiederholung. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*