Besucherinnen und Besucher erwartet an der muba das Cannabis Village. (Bild: zVg)

Basel

muba lanciert Cannabis Village

Papier, Werkstoff oder Medizin: Die Hanfpflanze ist vielseitig einsetzbar. Das Cannabis Village bietet den muba-Besuchern das gesamte Spektrum.

Die muba lancierte vor einer Woche erfolgreich das Cannabis Village in Lausanne. Der nächste Halt ist Basel. Am ersten muba-Wochenende vom 20. bis 22. April können Besucherinnen und Besucher die Hanfpflanze von einer anderen Seite erleben, heisst es in einer Mitteilung.

Lange wurde die älteste Kulturpflanze der Welt als Killergras oder Einstiegsdroge verschrien und war weltweit verpönt. Das Kraut befindet sich jetzt aber auf dem Weg zur Rehabilitierung. Denn Cannabis kann weitaus mehr als die Sinne zu berauschen.

Auf 600 Quadratmeter präsentieren zahlreiche Aussteller eine überraschende Produktepalette. Von Gebäck aus Hanfmehl über Hanfbier bis hin zu Hanfpesto. Auch Hanf aus Baumaterial wird vorgestellt. Daneben gibt es aber auch einige neue Anwendungen, etwa im Bereich der naturfaserverstärkten Kunststoffe, die es im Hanfdorf ebenfalls zu entdecken gibt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant