(Bild: Keystone)

Basel

Mit der richtigen App zum «Perfect Body»

Die meisten Leute schwören auf das Fitnessstudio, aber was tun, wenn man lieber zuhause trainiert? Hier eine Auswahl Fitness-Apps für das Training zuhause.

Power-Food, Yoga und Fitness-Kurse: Weshalb zahlen einige Krankenkassen Fitness-Kurse, andere dagegen nicht. Soll die sportliche Betätigung überhaupt von Krankenkassen bezahlt werden? Führt Prävention überhaupt zu tieferen Gesundheitskosten für die Allgemeinheit? Diese Fragen stellt sich Telebasel in der Themenwoche «Teure Gesundheit» vom 19. bis 24. März.

Muss man sich wirklich ins Fitnesstudion quälen Zuhause fit werden – klingt fast zu gut, um wahr zu sein. Diese …. Fitness-Apps machen es möglich.

Asana Rebel: Yoga und Fitness

Die Fitnessübungen sind durch Yoga inspiriert und kombinieren so Intervalltraining und traditionelles Yoga. Ein digitaler Coach soll motivieren, helfen und die «Fitness-Reise gestalten». Asana Rebel soll zeitsparend sein und sanft in Form bringen.

8fit Fitness- & Ernährungsplan

Die App bezeichnet sich als «Wegweiser, um schlanker, stärker oder gesünder zu werden». Die 10-15 minütigen Workouts sind dafür gemacht, um zuhause durchgeführt zu werden.

Define your body from head to toe! This short routine focuses on toning your essential areas and getting your body to be more functional, flexible and strong overall. It helps shrug off chronic pain, extra calories, and that weekly Monday blues! 💪⠀ ⠀ –⠀ ⠀ 2 rounds of each exercise:⠀ ✅ 20 Back Lunge to tone sexy legs⠀ ✅ 15 Raises (hands at sides) to strengthen lower abs⠀ ✅ 10 Dips Seated (legs straight) to create shapely arms⠀ ✅ 5 8-count bodybuilders to use all muscles for optimal fat burning⠀ ⠀ –⠀ ⠀ #8fit #hiit #workout #fullbodyworkout #training #fullbodytraining #nogymnoproblem #fitness #strongnotskinny #fitstagram #fitmom #fitnessmotivation #fitspo #fitfam #fitspiration #fitnessjourney #fitlife #fitnessfun #gethealthy #getfit #youcandoit #trainhard #noexcuses #nopainnogain #fitbody

A post shared by 8fit (@8fit) on

Nike+ Training Club

Als «ultimativer Personal Trainer» preist Nike seine Trainings App Nike+ Training Club an. Über 100 Workouts von den Nike-Trainern bietet die App. Die Trainingseinheiten kann man individuell zusammenstellen, von Kraft und Ausdauer,  bis hin zu Beweglichkeit und Yoga. Man kann sich flexible Trainingspläne erstellen und über Zeit wird die App immer personalisierter mit auf den Benutzer abgestimmten Empfehlungen.

Sworkit – Persönlicher Trainer

Die App Sworkit bietet Trainingsvideos, die individuell angepasst und abgespielt werden können. Die Art des Workouts kann selber gewählt werden, von Kraft bis zu Kardio oder Yoga und Stretching. Ebenso kann man die Dauer von fünf bis 60 Minuten aussuchen. Es wird keine zusätzliche Ausrüstung gebraucht, die Workouts kann man überall und jederzeit machen.

LAST HOURS TO SAVE! Get premium on sale before time runs out. Link in Bio.

A post shared by SWORKIT (Simply Work It) (@sworkitfitness) on

Freeletics Bodyweight

Die Workouts der Freeletics App sind zwischen fünf und 30 Minuten lang und werden nur mit dem eigenen Körpergewicht ausgeführt. Über 900 Workout-Variationen sollen für jedes Fitnesslevel etwas bereithalten. Die ausführlichen Videotutorials sollen eine sorgfältige Ausführung der Übungen bringen.

Vom Anbieter Freeletics gibt es noch weitere Apps: Freeletics Running, Freeletics Nutrition und Freeletics Gym.

In der Themenwoche vom 19. bis 24. März beleuchtet Telebasel interessante Aspekte unter dem Schwerpunkt «Teure Gesundheit»: Täglich in den Telebasel News um 18:30 Uhr und ab 19:00 Uhr stündlich. Ausserdem gibt es im Telebasel Report einen vertieften Einblick in das komplexe Gesundheitssystem, am Mittwoch, 21. März, ab 19:30 Uhr stündlich. Am Samstag, 24. März, widmet sich zudem eine Spezialsendung dem Thema Gesundheit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Auch interessant