(Symbolbild: Keystone)

Schweiz

Bibliotheksverbände schliessen sich zu Bibliosuisse zusammen

Die zwei grössten Bibliotheksverbände haben sich zu einem Verband mit dem Namen Bibliosuisse zusammengeschlossen.

Er vereinigt über 2’500 Bibliotheken und Mitarbeitende zu einer Interessenvertretung. An den beiden gemeinsam durchgeführten ausserordentlichen Generalversammlungen seien in Biel 520 Mitglieder vertreten gewesen, teilten die beiden Verbände am Dienstag, 13. März 2018, mit.

Bibliothek Information Schweiz (BIS) habe mit 346 zu 26 Stimmen für den Zusammenschluss votiert und die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der öffentlichen Bibliotheken (SAB) habe der Fusion mit 128 zu 20 Stimmen zugestimmt.

Der neue Verband mit dem Namen Bibliosuisse werde am Schweizer Bibliothekskongress Ende August in Montreux VD aus der Taufe gehoben und starte seine Tätigkeit offiziell am 1. Januar 2019.

Bibliosuisse werde die Interessen aller Bibliothekstypen und ihres Personals vertreten, trage die Verantwortung für die Berufslehre sowie die Weiterbildung und sorge für die Kommunikation innerhalb der Berufswelt, die er mit einer Stimme gegenüber der Öffentlichkeit vertrete.

(sda)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant