Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 2. März 2018.

Basel

Telebasel im Zuschauer- und Nutzerhoch

1.4 Mio. TV-Zuschauer, 1.1 Mio. Seitenaufrufe auf telebasel.ch während der Fasnacht 2018. Seit Juli 2017 wächst die TV/Online-Reichweite kontinuierlich.

Der Basler Regionalfernsehsender Telebasel hat im Januar 2016 sein TV-Programm und Markenauftritt komplett erneuert und zusätzlich zum linearen Fernsehen ein regionales Newsportal auf telebasel.ch lanciert. Zwei Jahre später hat Telebasel mehr TV-Zuschauer und Online-Nutzer als vor dem Relaunch und damit seine Strategie erfolgreich bestätigt.

(Grafik: Telebasel)

Immer mehr TV-Zuschauer schalten Telebasel ein

In den ersten beiden Monaten des laufenden Jahres haben im Schnitt 122’000 Zuschauerinnen und Zuschauer das TV-Programm von Telebasel eingeschaltet. Während der Fasnacht, dem reichweitenstärksten Event bei Telebasel, schauten 1’411’000 die Liveübertragungen der Fasnacht in «Laufen, Liestal und Basel» – 130’000 mehr als zur Fasnacht im Vorjahr, sprich +10.1%. Das entspricht einem Marktanteil von 11.5%. Bei der Basler Fasnacht entspricht der Marktanteil im Konzessionsgebiet (24h, Personen 3+) während den «Drey scheenschte Dääg» 15.7% und liegt damit sogar über dem Wert des Schweizer Fernsehens (Marktanteil SRF1: 12.5%) im selben Zeitraum.

(Grafik: Telebasel)

Aber nicht nur zur Fasnacht wurde die TV Reichweite gesteigert. Der Aufschwung begann bereits im Juli 2016. Im 2. Halbjahr 2017 schalteten im Schnitt gar 14.7% mehr Zuschauer als im Vorjahr Telebasel ein. 2018 hat das TV Programm von Telebasel wieder das Zuschauerniveau vor dem Relaunch im Januar 2016 erreicht und das bei eher sinkenden Reichweiten vergleichbarer Regionalsender in Schweizer Ballungszentren. Bemerkenswert ist, dass im Jahr 2017 4.7 Millionen ‹Video on Demand› Abfrufe von Usern auf telebasel.ch zu verzeichnen waren. Durchschnittlich 12’900 am Tag. Dies zeigt eindrücklich das veränderte Nutzungsverhalten der TV Konsumenten, welche ihre Sendungen immer mehr online oder mobil anschauen und nicht mehr traditionell vor dem Fernsehbildschirm sitzen.

telebasel.ch User und Seitenzugriffe steigen markant an

444’200 Nutzer besuchten seit dem 1. Januar 2018 die Website telebasel.ch oder die Telebasel-APP. Allein im Fasnachtsmonat Februar erzeugten sie über 1.1 Millionen Seitenzugriffe. Im direkten Vergleich zur Fasnacht 2017 (4. bis 12. März 2017) konnte telebasel.ch ein Plus von 25.4% verbuchen. Dies entspricht 747’190  Seitenaufrufen von 206’643 Nutzer im Jahr 2018. Auch die Reichweiten im Bereich Social Media stiegen im Vergleich zum Vorjahr stark an.

(Grafik: Telebasel)

Neben den starken Fasnachtszahlen haben telebasel.ch und die Telebasel-Apps (iOS und Android) 2017 und in den ersten Monaten 2018 viele neue User gewinnen können. Die Userzahlen stiegen von Juli 2017 bis Ende Februar 2018 im Durchschnitt um 66.5%. Die noch wichtigeren Seitenaufrufe, das ist die Zahl der gelesenen Artikel, stiegen sogar um 92.4%. Alleine im Februar wurden von 300’000 Usern 1.1 Millionen Seitenaufrufe verzeichnet. Interessant sind die soziodemografischen Daten der Online User. Der Altersdurchschnitt liegt bei 35 Jahren, deutlich jünger als im TV, was beweist, dass regionale Themen auch für jüngere Zielgruppen relevant sind, soweit sie auf einem entsprechenden Kanal präsentiert werden.

Die Strategie führte zum Erfolg

«Die Strategie der Kombination von TV und Online mit einem jüngeren Profil hat sich durchgesetzt. Darin sehen wir uns durch die neuesten Zahlen bestätigt», kommentiert
Roger Thiriet, Präsident der Stiftung Telebasel, die neuesten Zahlen. «Wiederholt haben in den letzten Monaten Konkurrenten auf dem Platz Basel versucht uns mittels veralteten Zahlen und überholten Benchmarks zu schaden. Nun liegen beglaubigte Zahlen vor (Quelle: Mediapulse TV-Panel) und es gibt nichts mehr daran zu rütteln: Das ‹neue› Telebasel ist erfolgreich. Deshalb werden wir Programm- und Online-Angebote ständig verbessern und unsere Reichweite weiter ausbauen».

Der Telebasel Talk vom 2. März 2018 mit Roger Thiriet.

Telebasel ist mit Wachstumsraten von bis zu 30% zum Vorjahr aktuell der am schnellsten wachsende Regional-TV-Sender in der Schweiz. Auch das 2016 gelaunchte Onlineportal telebasel.ch und die dazugehörige APP verzeichnen mit +60% Online und bis zu +250% in der mobilen Nutzung überdurchschnittliche Wachstumsraten.

Telebasel ist politisch, wirtschaftlich und finanziell unabhängig und wird von der Stiftung Telebasel getragen, welche Inhaberin einer Konzession zur Betreibung eines Regionalfernsehens im Wirtschaftsgebiet 31 ist. Als modernes Medienunternehmen betreibt Telebasel ein TV-Programm, eine Online-Newsplattform und Social Media-Kanäle. Der Sender wurde 1993 unter dem Namen ‹Stadtkanal› aufgeschaltet; zurzeit beschäftigt Telebasel ca. 120 Mitarbeitende auf ca. 60 Vollstellen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*