(Bild: Cookinesi)

Promotion

Indisches Chicken-Curry

Dieser Inhalt wurde nicht von Telebasel verfasst.

Cookinesi hat mit Alu Tikka ein indisches Gericht für Sie in petto - und was für eines: Die Mischung aus Poulet, Kartoffeln, Kokosmilch und exotischen Gewürzen sorgt für ein unvergessliches Geschmackserlebnis.

Frau Cookinesi heisst mit Vornamen Zoe und redet gern und viel. Kochen tut sie noch lieber und am schönsten ist es sowieso, wenn alles gleichzeitig passiert. Auf telebasel.ch gibt sie regelmässig ihre simplen Rezepte zum Besten. Von leckeren Pastagerichten über Filet im Teig bis zu speziellen Halloween-Cupcakes, die bluten, wenn man reinbeisst, ist so ziemlich alles vertreten, was schmeckt und das Foodie-Herz höher schlagen lässt.

Alu Tikka

Jahrelang brauchte Cookinesi ordentlich Überredungskünste, wenn sie Freunde in indische Restaurants locken wollte. Diese Zeiten sind zum Glück vorbei, denn die indische Küche mit ihrer unglaublichen Vielfalt an Gewürzen und Geschmäckern liegt momentan im Trend und somit machen sich immer mehr Menschen mit ihr vertraut. Alu Tikka ist das, was Cookinesi ein Einsteiger-Rezept nennt, denn es beinhaltet zwar viele exotische Geschmackskomponenten, die Kokosmilch macht das Gericht aber schön mild und somit schmeckt es auch vielen kritischen Zeitgenossen.

Wie man das indische Gericht zubereitet, sehen Sie wie alles Andere, was Sie wissen müssen, im Video:

(Video: Youtube)

Zutaten

  • 1 EL Senfsamen
  • 1 TL Kurkuma
  • 2 bis 3 ganze Kardamom-Samen
  • 1,5 TL geraffelter Ingwer
  • 3 EL frische oder getrocknete Curryblätter
  • 1 Nelke
  • 1 TL Korianderpulver oder ca. 2 bis 3 EL frische Korianderblätter
  • 1 TL Kreuzkümmel-Pulver
  • 1 Zimtstange oder ½ TL Zimtpulver
  • 1 TL Garam Masala
  • 1 Tomate, in Würfel geschnitten
  • 800 ml Kokosmilch
  • 600 g Pouletbrüste, in etwas grössere Stücke geschnitten
  • 2 kleine bis mittelgrosse rote Zwiebeln
  • 1 bis 2 Chilischoten
  • 4 Kartoffeln, festkochend
  • Salz
  • 2 Tassen Basmatireis

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dieser Inhalt wurde nicht von Telebasel verfasst.

Was geschah bisher

Auch interessant